Handzittern bei Hannes

Nach dem Buch 'Dick, Dalli und die Ponies' von Ursula Bruns

Handzittern bei Hannes

Beitragvon profiler » Mi 19.Sep.2012 9:38

Mir ist da was aufgefallen.

Hannes kniet in der betreffenden Szene neben dem verletzten Schneewittchen, welches im Stroh liegt.

Als Hannes aufsteht, beginnt seine rechte Hand/Unterarm zu zittern. Das Handzittern geht auch noch einige Sekunden weiter, als er wieder steht.

Könnte das eventuell eine Reaktion sein auf die Anstrengung des Aufstehens, denn der Schauspieler dürfte locker seine 70 Jahre haben?

Kann mir nicht vorstellen, dass das im Drehbuch so vorgesehen war.
...und auf einmal kommt der Admiral Sombrero rein und sagt, Hein Daddel, Dein Glas ist leer!
profiler
Immenhof-Profi
Immenhof-Profi
 
Beiträge: 157
Registriert: Sa 16.Jun.2012 19:49
Wohnort: Mainz

Beitragvon Pony-Fan » Mi 19.Sep.2012 14:33

Ich hätte Hannes auf mindestens 80 geschätzt, dafür ist er echt noch fit. Ich wäre froh, wenn mir selber in dem Alter auch nur ein bisschen die Hände zittern... :lol:
LG
Pony-Fan
__________________________________________
Ein netter Junge, dein Freund. Aber er spinnt leider ein bisschen!
Benutzeravatar
Pony-Fan
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1300
Registriert: Do 05.Jan.2012 15:55
Wohnort: Mönchengladbach, NRW

Re: Handzittern bei Hannes

Beitragvon Andrea1984 » Sa 24.Nov.2012 16:31

Vielleicht beides: Der Schauspieler zittert, aufgrund des vorgerückten Alters und/oder vor Aufregung, weil es so im Drehbuch steht, dass er zittern muss.

Wer hat den Hannes gespielt ? Da muss ich doch gleich mal nachgucken.

In "Mädels" ist er dabei, in "Hochzeit" und "Ferien" nicht mehr, oder ?
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 4741
Registriert: So 14.Aug.2005 15:06
Wohnort: Mondsee, Österreich


Zurück zu Die Mädels vom Immenhof (1955)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron