Seite 1 von 1

Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Mo 10.Jul.2017 11:59
von Freaky-Flo
Habe mal wieder einen Glücksgriff gemacht. Scheint vom ehemaligen Besitzer von Rothensande aus dem Jahr 1956 zu sein. Ich kann das Handgeschriebene leider nicht lesen.
Hoffe einer von euch bekommt das hin.

Bild

Bild

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Mo 10.Jul.2017 14:25
von Fräulein Gisela
Hallo,

das ist Sütterlin, sehr alt und schwer zu entziffern, auch wenn man unter suetterlinschrift.de eine Vorlage findet-aber wie auch unsere Handschriften einander nicht 100% gleichen ist das bei Sütterlin eben genauso, grad wenn´s wie auf deiner Karte so darunter gequetscht wurde und der Schreiber eine breite Feder verwendet hat.
Links unter der Anschrift des Herrn Thürnagel steht wohl der Absender der Karte:der Name, dann das unterstrichene Wort Malente", darunter kommt "Gut Rothensande"-
Ich vermute, der Schreiber sendet dann einen Gruß und bezieht sich auch auf den auf der Vorderseite abgebildeten Hof um irgendetwas zum Film (Ferien auf Immenhof) zu beschreiben/zeigen.

Ich würde vorschlagen, dass du mal bei sehr alten Menschen nachfragst ob man dir helfen kann, so bis Jahrgang 1925 haben das noch viele gelernt.

Viel Glück und liebe Grüße
Fräulein Gisela

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Mo 10.Jul.2017 15:01
von Freaky-Flo
Sütterlin haben wir auch schon gedacht.

Sehr alte Menschen .. hmmmm Quickly???? xD :twisted:

*hoffe er versteht Spaß*

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Mo 10.Jul.2017 17:15
von Jojo
Freaky-Flo hat geschrieben:Sütterlin haben wir auch schon gedacht.

Sehr alte Menschen .. hmmmm Quickly???? xD :twisted:

*hoffe er versteht Spaß*

Ich glaube eher nicht, dass er das noch lesen kann! Jedenfalls nicht, wenn Du den von Fräulein Gisela genannten Jahrgang 1925 zugrunde legst. :mrgreen:
Gelernt haben es aber auch spätere Jahrgänge noch! Laut Wikipedia sogar bis in die 1980er Jahre hinein. Dass man die Schrift angeblich so lange lehrte, war mir völlig neu. :o

ZITAT: "An west- und ostdeutschen Schulen wurde nach 1945 außer der lateinischen Ausgangsschrift die deutsche Schreibschrift teilweise bis in die 1980er Jahre zusätzlich gelehrt."
https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCtterlinschrift

Mein Vater hat es in der 1. Klasse 1946 noch gelernt, musste ein Jahr später aber schon umlernen. Er kann es heute auch nicht mehr lesen.

Ich habe gerade bei Wikipedia noch folgendes gelesen:
ZITAT: "In Deutschland gibt es verschiedene Initiativen und Vereine, die beim Entziffern von Texten in Sütterlin- und anderen alten Schriften helfen. Ein Beispiel ist die „Sütterlin-Schreibstube“ in Konstanz."

Hier der Link:
http://www.awo-ov-konstanz.de/suetterlin-schreibstube/
Was Du tun musst, steht alles dort geschrieben. Scheinbar entstehen keine Kosten, aber man freut sich gegebenenfalls über eine Spende. Viel Erfolg! :mrgreen:

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Di 11.Jul.2017 8:02
von Jojo
Eine Freundin hat Sütterlin noch Anfang der 1970er Jahre in der Schule gelernt. Der handschriftliche Text dürfte lauten:

Immenhof, Malente. Gut Rothensande. Inzwischen mein Anwesen. Da sehen Sie unsere Landschaft.

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Di 11.Jul.2017 10:12
von Fräulein Gisela
Wow, ist ja unglaublich dass man dieses alte Schreibweise noch so lange gelehrt hat-wieder was gelernt, Danke dafür!
Liebe Grüße
Fräulein Gisela

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Di 11.Jul.2017 14:34
von Freaky-Flo
Jojo wie immer meine Heldin.

Wenn man das miteinader vergleicht, kann man es auch lesen xD

Vielen Dank!!!!

Habe ich also eine original Postkarte von 1956 und dann auch noch von dem Besitzer von Gut Rothensande...

omg

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Di 11.Jul.2017 17:34
von Jojo
Freaky-Flo hat geschrieben:Jojo wie immer meine Heldin.

Du machst mich ja völlig verlegen! Bild
Wenn man das miteinader vergleicht, kann man es auch lesen xD
Vielen Dank!!!!

Gern geschehen - und danke für die Blumen! Bild
Habe ich also eine original Postkarte von 1956 und dann auch noch von dem Besitzer von Gut Rothensande...
omg

So sieht's aus! :top Wo hast Du denn diesen Glücksgriff gemacht?

EDIT Kleine Ergänzung: Der Begriff "Immenhof" KÖNNTE unzutreffend sein! Denn der letzte Buchstabe scheint ein “e” zu sein und das davor sieht auch eher wie ein “ch” aus. Der Rest stimmt mit hoher Wahrscheinlichkeit!
Wenn es NICHT "Immenhof" heißen sollte, dann ist es vielleicht der Nachname des Absenders????

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Mi 12.Jul.2017 12:33
von Freaky-Flo
Habe sie von einer sehr bekannten Auktions-Seite im Internet.

Im November 1953 wurde Hans Joachim Lutter Eigentümer des Hofes

Könnte das denn passen???

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Do 13.Jul.2017 11:37
von Jojo
Freaky-Flo hat geschrieben:Habe sie von einer sehr bekannten Auktions-Seite im Internet.

Ah ja! :mrgreen:
Wenn ich auf dieser bekannten Seite nach immenhof/Rothensande-Motiven/ Karten suche, finde ich nie welche! :|

Im November 1953 wurde Hans Joachim Lutter Eigentümer des Hofes

Könnte das denn passen???

Meine Freundin fragte mich gestern ohne weitere Erklärung (Da sie wohl dachte, ich besitze die Karte.), ob es sein könne, dass die Karte von einem Joachim Lutter sei. Ich konnte mir diese Frage nicht erklären und habe nachgefragt, was sie damit meint - eine Antwort von ihr habe ich noch nicht. Aber, da Du das jetzt auch erwähnst - sollte es wohl passen!

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Do 13.Jul.2017 12:30
von Freaky-Flo
Die Frage ist, ob sie das lesen konnte auf der Karte, oder ob sie wusste, dass Lutter der Besitzer war.. hmm ...

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Do 13.Jul.2017 14:14
von Jojo
Freaky-Flo hat geschrieben:Die Frage ist, ob sie das lesen konnte auf der Karte, oder ob sie wusste, dass Lutter der Besitzer war.. hmm ...

Du kannst davon ausgehen, dass Sie es lesen konnte, denn sie ist kein Immenhof-Fan, kennt die Filme und auch jegliche Zusammenhänge NICHT!
An der Richtigkeit des zuerst angenommenen Wortes "Immenhof" hatte sie von Beginn an etwas Zweifel. Das war eher meine falsche Schlussfolgerung, dass "Immenhof" der einzig logische Begriff sein könnte. Und so habe ich sie wohl etwas in die Richtung gedrängt.
Mir war übrigens der Name des damaligen Besitzers komplett neu!

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Do 13.Jul.2017 20:39
von HaJoZan
Hallo, Freaky-Flo!

Hinter dem Wort "Rothensande" lese ich dies: Herzlichst Ihr ....
Die beiden danach geschriebenen Wörter kann ich nicht "entziffern".
Ich vermute aber, dass es sich um den Name (Vor- u. Zuname oder nur Vorname) des Absenders handelt.

Hans-Joachim (oder Joachim) Lutter lese ich dort nicht.

Gruß von HaJoZan

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Fr 14.Jul.2017 19:24
von Jojo
HaJoZan hat geschrieben:Hallo, Freaky-Flo!

(...)

Hans-Joachim (oder Joachim) Lutter lese ich dort nicht.

Gruß von HaJoZan


Ich denke wohl aber sicherlich "Jochen", eine häufig gebräuchliche Kürzung / Koseform von "Joachim".
Ansonsten wäre es vielleicht doch ganz hilfreich UND interessant zugleich sich doch nochmal an die Sütterlin Schreibstube in Konstanz zu wenden!?
Ansonsten, lieber Flo, hier noch diese kleine Hilfe:
http://www.suetterlinschrift.de/Lese/Alphabet.htm

Re: Kann das jemand entziffern?

BeitragVerfasst: Mi 02.Aug.2017 18:59
von JaSaAm86
Freaky-Flo hat geschrieben:Habe mal wieder einen Glücksgriff gemacht. Scheint vom ehemaligen Besitzer von Rothensande aus dem Jahr 1956 zu sein. Ich kann das Handgeschriebene leider nicht lesen.
Hoffe einer von euch bekommt das hin.

Bild

Bild


Ach wie genial, das ist ja wirklich was besonderes, absoluter Glücksgriff :top