von der kirche zum hof!

Der beliebte Nachfolger

Re: Onkel Pankratz' Unfall

Beitragvon Gast » Mi 14.Nov.2007 14:22

HaJoZan hat geschrieben:Auch wenn dein Posting nicht im passenden Topic gelandet ist (Onkel Pankratz' Unfall hat einen eigenen Topic) gehe ich mal kurz darauf ein (der Admin kann ja mein Reply mitverschieben).


Der Topic ist schon der Richtige (schau mal auf die 1. Seite)

HaJoZan hat geschrieben:Vielleicht war die Szene garnicht so geplant (sondern ohne Pony-Aufprall) und der Pony-Aufprall war wirklich ein Unfall?! Und weil das eben ziemlich spektakulär aussah, hat man die Szene nicht rausgeschnitten?!


Richtig, so wars ;)

Gruß Maik
Gast
 

Re: Onkel Pankratz' Unfall

Beitragvon HaJoZan » Mi 14.Nov.2007 14:43

Mans hat geschrieben:Der Topic ist schon der Richtige (schau mal auf die 1. Seite)

Nee du, Mans, dieser Topic basiert doch auf die Film-Sequenzen den Hochzeitszug betreffend. Und zwar geht es hier um die Wegstrecke, die der Hochzeitszug nach der Trauung entlangfährt (also von der Hochzeitskirche bis zum Immenhof).
Der Hochzeitszug kommt zwar an der Unfallstelle vorbei, aber der Unfall passierte ja nicht während des Hochzeitszuges, sondern um etliches vorher, nämlich bei Onkel Pankratz' Anreise zum Forsthaus Dodau.

Deswegen meinte ich, dass das Verschieben der Korrespondenz (bzgl. Onkel Pankratz' Unfall mit dem Pony-Aufprall) besser wäre, sonst verlieren die unkundigen Leserinnen und Leser die Orientierung bzw. die Zuordnung der entsprechenden Film-Szenen zu den entsprechenden Topics geht mitunter flöten.

Gruß von HaJoZan
Oma Jantzen: "Dass einem die Leute immer Mittags in die Suppe fallen müssen"
Benutzeravatar
HaJoZan
Immenhof-König
Immenhof-König
 
Beiträge: 417
Registriert: Fr 15.Dez.2006 15:34
Wohnort: Dortmund, NRW

Beitragvon Gast » Mi 14.Nov.2007 15:00

Ist schon klar, ist mir wohl bekannt. :!:
Aber jeder Topic entwickelt sich weiter, meist ist es doch so, dass der erste mit dem letzten Beitrag auch nichts mehr gemeinsam hat. Und hier auf der Seite 1 ist dieser Topic seit dem 26.09.2006 bereits ein anderer, und das macht auch nichts. ;)

Gruß Mans
Gast
 

Beitragvon Jochen Roth » Do 15.Nov.2007 11:43

Hier sind in der Tat wieder verschiedene Theorien möglich!
"Dass man hier nicht mal in Ruhe seinen Krimscher lesen kann!" (Onkel Pankraz)
Benutzeravatar
Jochen Roth
Immenhof-Profi
Immenhof-Profi
 
Beiträge: 121
Registriert: Do 09.Aug.2007 11:39

Beitragvon Blesi » Mo 28.Jan.2008 15:01

Habe das Thema gerade erst endeckt.
Ganz klar die Szene mit dem Pony im Zaun ist mir schon als Kind aufgefallen. Und ganz klar war das Stacheldraht Zaun denn der war schliesslich überall früher und auch in vielen Szenen zu sehen.
Bei normalen Draht hätte das Fohlen ja auch eine Schlaufe um seine Hinterbein ziehen müssen um so hängen zu bleiben :roll: Und Holz wäre gebrochen.
Klar ich denke den Filmleuten ist das auch nicht sofort aufgefallen, viele Leute fällt das bis heute nicht auf.

Was Schneewittchen betrifft finde ich die Szene unterm Baum mit den Beinen zusammen gebunden auch nicht soo dolle, anderseits passiert dem Tier ja nichts. Da ist das oben genannte schon 5 mal schlimmer (wer Pfered gesehen hat mit Stacheldraht Verletzung weiß wovon ich spreche) auch wurden Schneewittchen in der Box wo Doktor Puddelig näht auch die Beine zusammen gebunden, sieht man sehr sehr schlecht bz. kann man sich denken wenn man sieht das das Fohlen versucht aufzustehen und beide Beine nach vorne kommen. Das unterdrückt der "Stallpfleger" aber gekonnt, es sieht aus als streichelt er das Fohlen, dabei drückt er es runter.
Aber wie gesagt finde ich jetzt nicht dramatisch und auch keinen Fall für den Tierschutz.

Das Fohlen an der Eiche ist und bleibt ein schlafendes Fohlen mit viel viel vertrauen. schaut euch die anderen Pferde an wie sie da stehen und genießen. Augen halb geschlossen und hinten schonend. Da sieht jeder Pferdekenner das dort kein Mittelverabreicht wurde. Wäre dies so würden die ALLE Pferde da nicht schonen sondern wancken. ;)

Klar sehe ich als Reiter viel viel mehr als andere nicht sehen Gebisse die viel zu tief sind oder gar der Ring durchs Maul gezogen wird, eben weil die Trensen von damals nicht fixiert waren durch Nasenriemen und Pullerriemen.
Aber da denke ich auch hey die sind nicht spinnig und wild und machen das mit. Früher war vieles einfacher besonders die Pferde, dass sind nun mal keine hochgezüchte Sportpferde, sondere solide Arbeittiere und die verkraften eindeutig mehr als so ein nervlicher Traki der schon bei Tageslicht nen Nervenzusammenbruch bekommt :D
Blesi
Immenhof-Fan
Immenhof-Fan
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 14.Jan.2008 13:13

Beitragvon Andrea1984 » Mi 06.Aug.2008 21:26

Mir ist diese Szene zum ersten Mal bewusst aufgefallen, wie das Pony im Stacheldrahtzaun hängenbleibt und verzweifelt versucht, wieder freizukommen.

Die Kutschen mit Jochen, Margot und den anderen fahren - nach der Hochzeit - vorbei und niemandem fällt etwas auf.

Vermutlich ist diese Szene nur einmal gedreht und nicht geschnitten worden. Sonst hätte man eventuell mit der Schnittechnik etwas korrigieren können.

:-( armes Pony.
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 4766
Registriert: So 14.Aug.2005 15:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Beitragvon Verano10 » Mo 15.Dez.2008 15:44

Mir ist diese szene letztens das erste mal aufgefallen und ich muss auch sagen ,dass ich sie ziemlich heftig fand :(.

Aber das das niemand bemerkt hat? Das kann ich mir irgentwie nicht vorstellen..
Verano10
Immenhof-Frischling
Immenhof-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: So 07.Dez.2008 16:39

Beitragvon HafiHundCo » Fr 03.Jul.2009 21:46

wie viele auch vor mir hier shcon erwäöhnten , ziemlich heftig die Szene mit dem Pony im Draht :(
Aber wie hier auch scon erwähnt wurde, damals gabs andere Regeln oder eher gesagt Gesetze wie heute,da würde sowas heute nciht mehr durchgehen...
oder könntet Ihr Euch heute solche Filme noch vorstellen?
Fohlen galoppieren hinter den Müttern her mit der ganzen Herde..
Ponys im Unwetter...
angepflokcte Ponys...
da würden heutzutage maasenweise Tierschüzer auf Protest gehen

trotzdem liebe ich diese Filme total
Freiheit!
POnys!
Freunde!
Ich hab damals immer geträumt davon auch mal so über wiesen zu sausen udn so
mittlerweile kann ich mir meinen Traum erüllen wann ich will,habe ein eigenes Pfrd mit dem ich viel ausreite,nicht selten mit Musik vom Immenhof ausm mp3Player :)
Benutzeravatar
HafiHundCo
Immenhof-Frischling
Immenhof-Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 03.Jul.2009 21:14

Re: Onkel Pankratz' Unfall

Beitragvon Annabelle » Di 29.Sep.2009 7:20

HaJoZan hat geschrieben:
...Für mich ist nicht so recht klar, ob das betreffende Pony absichtlich gegen den fahrenden Wagen geführt wurde (das Pony hatte keinen Reiter, sondern ein Junge - der das Pony offensichtlich führte - lief nebenher) oder ob der Junge (der das Pony offensichtlich führte) es nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte.
Zumindest der betreffende Junge ist nicht gegen den Wagen geprallt.
Ich gehe mal davon aus, dass beim Dreh dieser Szene eine Tierärztin oder ein Tierarzt anwesend war (für alle Fälle).

Gruß von HaJoZan


da muß ich widersprechen! Das Pony wurde nicht geführt, das Pony wurde geritten, braust im Galopp gegen den fahrenden Wagen! Der Junge rutscht nur sofort herab und das sieht wohl für dich aus, als würde es "geführt"...die Szene war nicht geplant und man lies sie ihm Film, da niemandem etwas passiert war. Ich habe die Szene zig Mal angesehen - außerdem konnte ich dies nachlesen, in einem Artikel in der Cavallo Pferdezeitschrift.

Was aus dem kleinen Pony wurde, das in dem Stacheldraht hängen geblieben ist, würde mich allerdings auch sehr interessieren. Dieses konnte ich noch nirgends nachlesen. Ich vermute jedoch sehr starkt, dass es sich wohl um Stacheldraht handelte, da man kurz nach dieser Szene sehr wohl sehen kann, dass dort Stacheldrähte vorhanden sind. Auch würde ein Pony nicht soolange im normalen Draht hängen bleiben können, wie man in dieser Szene leider sehen kann :-(
Viele Grüsse v. Annabelle

..der sieht aus wie´n Papagei mit Stulpenstiefeln - den möcht´ich mal in ´ne Jauchegrube werden, dass es nur so spritzt
Annabelle
Immenhof-Kenner
Immenhof-Kenner
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 21.Sep.2009 17:31
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Hochzeit auf Immenhof (1956)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast