Seite 2 von 2

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: Di 02.Dez.2014 16:57
von Pony-Fan
Nun liegt Heiden zwar sehr nahe bei Reken, aber der Rest klingt tatsächlich nicht nach dem, was wir von Ursula Bruns wissen.

Regina hat geschrieben:Die Dame war sich sehr sicher, das es sich wirklich um Ursula Bruns handelt, da ihre Tochter dort arbeitet.

Hat denn die Ursula Bruns aus dem Pflegeheim in Heiden gegenüber der Tochter erwähnt, dass sie Die Ursula Bruns ist? Also, von ihren Büchern, den Filmen oder sonstigem Pferdeengagement gesprochen?

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: Di 02.Dez.2014 17:31
von Regina
Die Frau hat mich auf dem Weihnachtsmarkt ganz gezielt angesprochen, weil meine Immenhofbücher präsent waren und hat gesagt, das ihre Tochter in dem Pflegeheim arbeitet, in dem die Frau Bruns liegt, die die Vorlage für die Filme geliefert hat. So ist das Gespräch uberhaupt zustande gekommen. Mehr kann ich dazu nicht sagen, aber wenn Jojo sagt, das es eher nicht sein kann, dann ist dem wohl so.

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: Di 02.Dez.2014 18:14
von Jojo
Regina hat geschrieben:Die Frau hat mich auf dem Weihnachtsmarkt ganz gezielt angesprochen, weil meine Immenhofbücher präsent waren und hat gesagt, das ihre Tochter in dem Pflegeheim arbeitet, in dem die Frau Bruns liegt, die die Vorlage für die Filme geliefert hat. So ist das Gespräch uberhaupt zustande gekommen. Mehr kann ich dazu nicht sagen, aber wenn Jojo sagt, das es eher nicht sein kann, dann ist dem wohl so.


@ Regina,

ich meinte, kann sein, aber muss nicht zwingend so sein! ;)
Vielleicht war es ja nur eine falsche Schlussfolgerung der Pflegekraft wegen des identischen Namens? Nach dem Motto: Ursula Bruns? Aha! = Immenhof(Buchvorlage)? Die Dame wusste ja bestimmt nicht, dass es mehr als nur eine Ursula Bruns in Deutschland gibt ( ... hätte ich nicht nachgeschaut, in Erwägung gezogen hätte ich so viele Namensvetterinnen nie!) - von denen durchaus auch die eine oder andere im Ausland gelebt haben könnte?

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: Di 02.Dez.2014 18:50
von Andrea1984
Das ist irgendwie nun ja schade, dass es soviele Ursula Bruns gibt und man daher nicht sicher sagen kann, ob es sich bei der Dame im Pflegeheim wirklich um "unsere" Ursula Bruns handelt.

Altersmäßig käme das durchaus hin, dass Ursula Bruns in einem Pflegeheim behandelt wird/lebt.

@Regina

Hat die Frau, mit der du geredet hast, eine Altersangabe bezüglich Frau Bruns gemacht ? Wenn die Altersangabe übereinstimmt, dann lebt "unsere" Ursula Bruns tatsächlich in diesem Pflegeheim.

Die Frau hat mich auf dem Weihnachtsmarkt ganz gezielt angesprochen, weil meine Immenhofbücher präsent waren und hat gesagt, das ihre Tochter in dem Pflegeheim arbeitet, in dem die Frau Bruns liegt, die die Vorlage für die Filme geliefert hat.
Für mich klingt diese Aussage durchaus plausibel.

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: Di 02.Dez.2014 19:14
von Regina
Die Frau hat gesagt, das Ursula Bruns so um die neunzig ist, genau festgelegt hat sie sich nicht.

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: Di 02.Dez.2014 19:22
von Andrea1984
Na also, dann passt es ja: Ursula Bruns ist Jahrgang 1922 (* 01.09. 1922) , somit stimmt das auch.

Also ich glaube dir Regina, dass die Frau, die du da gesehen hast, bezüglich Frau Bruns die Wahrheit gesagt hat.

-

Seht mal, was ich da gefunden habe: http://blogs.faz.net/tierleben/2011/10/ ... menhof-76/ (vom 14.10. 2011)

Und hier: http://www.ipzv.de/newsdetail-kurzmeldu ... jahre.html (vom 01.09. 2012)

Und hier: http://liviato.de/buch/zusammenfassung/ ... menhof/702 (ohne Datumsangabe)

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: Fr 05.Dez.2014 12:35
von Pony-Fan
Andrea, Danke für die schönen Links.

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: Mi 01.Apr.2015 16:10
von Oma Janzen
Hallo Alexander, Andrea, Regina und andere

Freut euch, daß die damals noch junge Ursula Bruns diese wunderbaren Geschichten geschrieben hat und für die Filme die ersten Isländer nach Deutschland gebracht hat. Wenn man bedenkt, wie bekannt und beliebt diese Pferde heute sind.
Auch mit dem Reitzentrum in Reken hat sie eine große Leistung erbracht, die zumindest die Reiter unter den Forumsmitgliedern schätzen können. Aber auch allen anderen, kann ich nur die Empfehlung geben mal hinzufahren. :hi: Es ist einfach Toll :!: :roll:

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: Di 26.Apr.2016 8:20
von Andrea1984
:cry: R.I.P. Ursula Bruns (1922-2016).

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: Di 26.Apr.2016 15:36
von Pony-Fan
Ja, R.I.P. Ursula Bruns

Aber jetzt wissen wir, dass die Aussage der Dame vom Weihnachtsmarkt wohl stimmte - es war tatsächlich die "echte" Ursula Bruns im Pflegeheim.

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: So 30.Okt.2016 16:57
von Foto-Fan
Das ist schon schön traurig, sie ist am 22. April 2016, also in diesem Jahr, verstorben.

Hatte sie eigentlich Kinder ?

Re: Autogramwünsche an Frau Bruns

BeitragVerfasst: So 30.Okt.2016 17:49
von Jojo
Foto-Fan hat geschrieben:Das ist schon schön traurig, sie ist am 22. April 2016, also in diesem Jahr, verstorben.

Hatte sie eigentlich Kinder ?

Ich weiß es nicht! Aber es ist eine Frage, die ich mir auch schon gestellt habe! Nach allem, was man so weiß und / oder liest, waren Pferde ihr Leben! Gut möglich, dass dadurch in diesem Leben kein Platz für Familie und Kinder war? Weiß vielleicht jemand mehr?