Parforcejagd

Nach dem Buch 'Dick, Dalli und die Ponies' von Ursula Bruns

Parforcejagd

Beitragvon Die patente Oma » Mo 12.Feb.2018 17:40

Aus heutiger Sicht sollte sich Oma Jantzen schämen, an Parforcejagden teilgenommen zu haben, das Hetzen des Wildes mit einer Hundemeute ist ja ganz schön grausam...aber früher hat man darüber wohl anders gedacht...

https://de.wikipedia.org/wiki/Parforcejagd
Benutzeravatar
Die patente Oma
Immenhof-Profi
Immenhof-Profi
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 10.Nov.2014 18:56
Wohnort: Göppingen

Re: Parforcejagd

Beitragvon Andrea1984 » Mo 12.Feb.2018 18:29

Vielleicht ist die Spur des Wildes ja nur künstlich hergestellt worden und gar kein echtes Wild gejagt worden ?

Jagen gehört zu den Sportarten des Adels halt einfach dazu, zumindest früher einmal. Gut möglich, dass "Oma Jantzen" adelig gewesen ist und entweder auf dem "Erlenhof" aufgewachsen ist oder dort zu Besuch gewesen ist und an einer Jagd teilgenommen hat.
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 4960
Registriert: So 14.Aug.2005 15:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Parforcejagd

Beitragvon Die patente Oma » Mo 12.Feb.2018 18:47

Wäre ja schön gewesen, wenn kein echtes Wild gejagt wurde...

Möglich, dass Oma Jantzen adlig war, ich vermute auf jeden Fall, dass sie Gutsherrentochter war, in Pommern oder so.
Ich stelle mir das so vor wie im Trotzkopf-Film; der Amtmann bewohnt einen Gutshof mit großem Park und See. Er hat Pferde, Landwirtschaft und Gesinde.
Die Frau ist zum Repräsentieren da, leitet die Hausangestellten an und betreibt Konversation und Handarbeiten, letzteres auch die Töchter. Vater und Sohn/Söhne (und je nach Temperament auch die Tochter) gehen auf die Jagd. Die Kinder haben einen Hauslehrer und in der Kirche hat die Familie eine eigene "Loge". Man heiratet seinesgleichen.
So in etwa stelle ich mir Oma Jantzens Kindheit und Jugend vor, wobei Henriette möglicherweise nicht standesgemäß geheiratet hat. Jantzen hört sich nicht sonderlich vornehm an... ;)

(Aber "Unsere Oma", im Buch von Ilse Kleberger, war ja auch mal eine 'von und zu' und hat dann einen 'popeligen' Herrn Pieselang geehelicht.)
Benutzeravatar
Die patente Oma
Immenhof-Profi
Immenhof-Profi
 
Beiträge: 150
Registriert: Mo 10.Nov.2014 18:56
Wohnort: Göppingen


Zurück zu Die Mädels vom Immenhof (1955)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste