Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Umfragen und sonstiges...

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon Andrea1984 » Do 02.Apr.2015 20:41

Stimmt, die Serie ist grottenschlecht, da helfen auch die "Schauspieler" nichts mehr.

Allzu schlecht können die Immenhof Filme der 1970er Jahre nicht gewesen sein, sonst würden sie in der Liste "Die beliebtesten Heimatfilme der Hessen", aus dem Jahr 2007 oder 2008, hinter einiger deutlich bekannteren Filmen plaziert sein.

Die Musik gefällt mir z.B. in "Frühling" besser als in "Ferien", wo ja in beinahe jeder Szene "auf Teufel komm raus" gesungen wird, was mir persönlich fast ein wenig zuviel des guten ist.

Gesang und gute Stimmung, ja das passt auch zu den jeweiligen Handlungen, aber mit Maß und Ziel.

Wat dem inen sin Ul, is dem anderen sin Nachtigall. ;)
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 4972
Registriert: So 14.Aug.2005 15:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon DALLI4Ever » Fr 03.Apr.2015 6:54

Das ist Geschmacksache. Mir gefallen die Filme der 70er Jahre überhaupt nicht. Finde sie albern. Habe sie nur geguckt, weil Heidi wieder dabei war. Und die schauspielerische Leistung ist durchweg schlecht. Meiner Meinung nach, sind sie überhaupt nicht mit den ersten 3 zu vergleichen.........................
Bild


Jawoll, gnädiges Fräulein
Benutzeravatar
DALLI4Ever
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 05.Mär.2007 10:22
Wohnort: Wetzlar/Hessen

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon Pony-Fan » Fr 03.Apr.2015 21:49

Andrea1984 hat geschrieben:Hmm, "Das Wunder von Bern" sagt mir so jetzt nichts.

Dann google es doch einfach mal. Ein wirklich toller Film. Spiegelt die 50er Jahre wirklichkeitsgetreu wieder und war hier in Deutschland ein riesen Erfolg an den Kinokassen. Mit dem nötigen Geld wäre auch eine Neuverfilmung der Immenhof-Filme in dieser Art möglich. Was natürlich nur ein Wunschtraum ist.

Andrea1984 hat geschrieben:Achso, die "Mädels" neu verfilmt, aus der Sicht von "Ethelbert", darunter auch einige Szenen, die man so in "Mädels" nicht sehen kann z.B. die Zugfahrt oder "Ethelbert" allein im Gästezimmer des Immenhofs etc. Der Plan wäre nicht schlecht, aber der Mammon lässt sich nirgends blicken. Schade.

Richtig, wenn nur das liebe Geld nicht wäre...

Foto-Fan hat geschrieben:Hallo Immenhofer, wer hat den Film "Der Hauptmann von Köpenick" mit Heinz Rühmann gesehen?
Wer hat den gleichen Film mit Harald Junke gesehen?
Gleiche Handlung, 1 zu 1 übernommen, trotz neuer Schauspieler fast besser als das Original.
Mit einem anderen Schauspieler hätte der Film auch eine Pleite werden können.
Wenn man will geht das auch mit den Immenhof Filmen. Wir können uns nicht immer nur an den alten Filmen festhalten.

Ich kenne beide Filme und gebe dir Recht. Das Remake ist auch hervorragend und muss sich vor dem Original nicht verstecken. Gehen tut alles, auch was die Immenhof-Filme angeht. Es liegt halt nur an der Umsetzung und am lieben Geld.

Tebo hat geschrieben:Man muss die Betrachtungsweise berücksichtigen.
Sieht man eine Neuverfilmung als Fan der original Filme oder als neutrale Person?
Für eingefleischte Fans ist eine Neuverfilmung mit neuen Schauspielern eine einzige Katastrophe, weil man einfach Vergleiche zieht.

Für mich würde das schon funktionieren, wenn es gut gemacht wird, siehe oben.

Tebo hat geschrieben:HIer waren nicht nur neue Schauspieler, sondern auch der Drehort des immenhofs ein Dorn im Auge.

Völlig richtig und das ist auch meiner Meinung nach der größte Schwachpunkt der 70er Filme - nur Gut Rothensande ist nun mal der einzig wahre Immenhof.

Tebo hat geschrieben:Die schauspielerische Leistung der 70er Jahre Darsteller wollen wir bei der Betrachtungsweise mal außen vor lassen, denn die war meiner Meinung nach garnicht schlecht. Ich persönlich bin auch kein riesen Fan der 70er Jahre Filme, aber für mich gehören die Filme einfach dazu.

Das sehe ich auch so.

Tebo hat geschrieben:Aber eins muss man zugeben. Die 70er Jahre Filme waren um Längen besser, als die Serie Immenhof, die ja nun garnichts mehr mit den Filmen zu tun hatte.

Wer bitte schön, kennt denn überhaupt noch diese Serie?

Andrea1984 hat geschrieben:Die Musik gefällt mir z.B. in "Frühling" besser als in "Ferien", wo ja in beinahe jeder Szene "auf Teufel komm raus" gesungen wird, was mir persönlich fast ein wenig zuviel des guten ist.

Sehe ich auch so. Mir sind die unrealistischen Jungs-Chöre im Hintergrund sowohl in "Hochzeit" als auch in "Ferien" tatsächlich auch manches mal einfach zu viel und zu unrealistisch.
LG
Pony-Fan
__________________________________________
Ein netter Junge, dein Freund. Aber er spinnt leider ein bisschen!
Benutzeravatar
Pony-Fan
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1394
Registriert: Do 05.Jan.2012 15:55
Wohnort: Mönchengladbach, NRW

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon Andrea1984 » Sa 04.Apr.2015 15:17

Bezüglich alter und neuer Versionen einer Thematik fällt mir noch was ein:

Wie ist es bei "Die Vorstadtkrokodile" ? Welche Version ist eher bekannt/beliebt ? Laut Recherchen meinerseits ist die alte Version bekannter und die neue weniger.

Ich selbst habe einen Beitrag über die Filme in der Sendung "Retro TV" gesehen, wo die Moderatoren beide Versionen verglichen und die alte Version deutlich mehr als die neue gelobt haben.

Moderne Effekte und Computertechniken sind schön und gut, aber zuviel davon muss ich nicht haben.

Mir würde es gefallen, wenn "Die unendliche Geschichte" noch einmal - aber buchgetreuer, besonders die Stellen, in denen sich "Bastian" in Phantasien befindet - verfilmt werden würde. Der erste Film kommt so halbwegs an das Original heran, die beiden anderen Versionen weichen deutlich von der Vorlage ab und triefen nur so vor Kitsch und Schmalz. Das hätten man ruhig besser machen können.

@Pony-Fan

Gut, dann werd ich "Das Wunder von Bern" ergoogeln und nachsehen, was er mit den 1950er Jahren zu tun hat.

Gut Kletkamp und Hof Radelansichten sind nicht so schlecht, finde ich.

Besonders die Innenaufnahmen gefallen mir deshalb so gut, weil sie wirklich dort und nicht in einem Studio gedreht worden sind.

Wenn es gut gemacht ist, merkt man die Illusion natürlich nicht vgl. z.B. "Und ewig singen die Wälder"/"Das Erbe von Björndal", wo die Außenaufnahmen auch echt gewesen sind (Norwegen, Österreich), die Innenaufnahmen hingegen in einem Studio (Österreich) gedreht worden sind.

Ich glaube immer, die Figuren öffnen die Tür und gehen ins Haus hinein. Schnitt: Man sieht das Haus bzw. die Kulisse von innen.
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 4972
Registriert: So 14.Aug.2005 15:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon DALLI4Ever » Sa 04.Apr.2015 15:22

@Andrea
"Das Wunder von Bern" ist ein Sportfilm. Deutschland wurde 1954 Fussballweltmeister in Bern
Habe den Film selbst nie gesehen.
Bild


Jawoll, gnädiges Fräulein
Benutzeravatar
DALLI4Ever
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 05.Mär.2007 10:22
Wohnort: Wetzlar/Hessen

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon Tebo » So 05.Apr.2015 8:12

Andrea1984 hat geschrieben:Bezüglich alter und neuer Versionen einer Thematik fällt mir noch was ein:

Wie ist es bei "Die Vorstadtkrokodile" ? Welche Version ist eher bekannt/beliebt ? Laut Recherchen meinerseits ist die alte Version bekannter und die neue weniger.



Mir persönlich gefällt die 70er Jahre Version auch am besten. Das ist auch Gewohnheit. Trotzdem muss ich zugeben, das mir die Neuverfilmung auch gefallen hat, vor allem der erste Teil.


Andrea1984 hat geschrieben:Mir würde es gefallen, wenn "Die unendliche Geschichte" noch einmal - aber buchgetreuer, besonders die Stellen, in denen sich "Bastian" in Phantasien befindet - verfilmt werden würde.



Ich habe das Buch nie gelesen und kann deshalb keinen Vergleich ziehen. Aber eins weiss ich. Michael Ende hat die Verfilmung garnicht gefallen, weil er so extrem vom Buch abweicht. Er ist sogar soweit gegangen, das er nicht im Abspann des Films erwähnt werden wollte. Trotzdem ist der Film mit zu den besten Fantasy-Filmen aller Zeiten gewählt worden. Dem kann ich nur zustimmen.

Andrea1984 hat geschrieben:Gut Kletkamp und Hof Radelansichten sind nicht so schlecht, finde ich.

Besonders die Innenaufnahmen gefallen mir deshalb so gut, weil sie wirklich dort und nicht in einem Studio gedreht worden sind.



Das lag schlichtweg daran, das auf Gut Rothensande nicht der Platz vorhanden war. Ausserdem musst Du berücksichtigen, das das Herrenhaus bewohnt war. Du musst auch mal die Inneneinrichtung von Teil 1 und 3 vergleichen. Im ersten Teil war alles viel enger angeordnet mit vielen Wänden. Für mich sehr realistisch gehalten. Im dritten Teil war eine richtige Hotel-Lobby vorhanden, die im original Herrenhaus vermutlich die ganze untere Etage eingenommen hätte. Hier wurde auf die Thematik der Teile Rücksicht genommen. Bei einem Hotel braucht man bekanntlich auch viel Platz. ;)

DALLI4ever hat geschrieben:Das Wunder von Bern" ist ein Sportfilm. Deutschland wurde 1954 Fussballweltmeister in Bern
Habe den Film selbst nie gesehen.



Ich habe den Film auch nie richtig gesehen. Der Film war absolut nicht nach meinem Geschmack, aber die Atmo der 50er Jahre war richtig gut gemacht. Hier wurde viel Aufwand betrieben, um den Film so realistisch wie möglich zu gestalten. Trotzdem merkt man, das der Film "neu" ist. Wahrscheinlich weil man es weiss und zweitens weil die Qualität der Aufnahmen doch zu scharf ist. Wahrscheinlich hätte der Film mehr Authentität erfahren, wenn man die Qualität der Aufnahmen auf alt getrimmt hätte.
Bild

...Giftige, kleine Kröte! Du bleibst wo Du bist! Im Bett!
Benutzeravatar
Tebo
Admin
Admin
 
Beiträge: 641
Registriert: Mo 22.Aug.2005 19:46
Wohnort: Neuss

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon Andrea1984 » So 05.Apr.2015 21:06

Bei den "Vorstadtkrokodilen" habe ich irgendwann anno 19xx das Buch gelesen, allerdings hat es mir nicht so gut gefallen, weil es doch ein bisschen zu sehr auf Happy-End getrimmt worden ist. Der Schreibstil ist einfach zu lesen und sehr bildhaft.

@Tebo

Was ? Du kennst "Die unendliche Geschichte" nicht ? Das ist eine Bildungslücke. :shock:
Ich würde dir ja gerne das Buch ausleihen, aber es ist derart zerlesen, so dass das nicht infrage kommt.

Der Film ist vor kurzem im TV ausgestrahlt worden, in/auf (?) EinsFestival.

Das lag schlichtweg daran, das auf Gut Rothensande nicht der Platz vorhanden war. Ausserdem musst Du berücksichtigen, das das Herrenhaus bewohnt war. Du musst auch mal die Inneneinrichtung von Teil 1 und 3 vergleichen. Im ersten Teil war alles viel enger angeordnet mit vielen Wänden. Für mich sehr realistisch gehalten. Im dritten Teil war eine richtige Hotel-Lobby vorhanden, die im original Herrenhaus vermutlich die ganze untere Etage eingenommen hätte. Hier wurde auf die Thematik der Teile Rücksicht genommen.


Welches Herrenhaus meinst du ? Gut Rothensande oder der Hof Radlansichten ? Letzterer war bewohnt, die Bewohner haben, wie ich gelesen habe, nur die Küche und das Schlafzimmer benützen dürfen.

Ob Gut Rothensande damals bewohnt gewesen ist, weiß ich nicht.

Was die Darstellung der Inneneinrichtung von Teil 1 und von Teil 3 angeht, gebe ich dir recht.
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 4972
Registriert: So 14.Aug.2005 15:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon Tebo » Mo 06.Apr.2015 9:18

Wie Du schon zitiert hast, handelt es sich um Rothensande.
Bild

...Giftige, kleine Kröte! Du bleibst wo Du bist! Im Bett!
Benutzeravatar
Tebo
Admin
Admin
 
Beiträge: 641
Registriert: Mo 22.Aug.2005 19:46
Wohnort: Neuss

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon Andrea1984 » Mo 06.Apr.2015 14:28

Aja, dann war es doch Rothensande. Ich bin mir da jetzt nicht ganz sicher gewesen. :oops:

Ich hab' lange Zeit geglaubt, dass auch die Innenaufnahmen dort echt gewesen wären und bin dann enttäuscht gewesen, wie ich erfahren habe, das alles nur eine Illusion gewesen ist.

Die Illusion, es sei wirklich auch Innen auf Rothensande gedreht worden, ist genial und man merkt es nicht, wenn man es nicht weiß.
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 4972
Registriert: So 14.Aug.2005 15:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon Tebo » Mo 06.Apr.2015 14:32

Andrea1984 hat geschrieben:Die Illusion, es sei wirklich auch Innen auf Rothensande gedreht worden, ist genial und man merkt es nicht, wenn man es nicht weiß.


Das ist ja auch der Sinn der Sache, das es so echt wie möglich wirken soll, wenn die Innenaufnahmen im Studio gedreht werden.
Bild

...Giftige, kleine Kröte! Du bleibst wo Du bist! Im Bett!
Benutzeravatar
Tebo
Admin
Admin
 
Beiträge: 641
Registriert: Mo 22.Aug.2005 19:46
Wohnort: Neuss

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon Jojo » Mo 06.Apr.2015 16:37

Tebo hat geschrieben:
Andrea1984 hat geschrieben:Die Illusion, es sei wirklich auch Innen auf Rothensande gedreht worden, ist genial und man merkt es nicht, wenn man es nicht weiß.


Das ist ja auch der Sinn der Sache, das es so echt wie möglich wirken soll, wenn die Innenaufnahmen im Studio gedreht werden.


Ganz genau so ist es Tebo! Und es spricht obendrein für die Qualität der Filme, DASS man es nicht merkt!
Bild
Bild Noch Spaß am Voten? HIER und hier Besucher-Voting (3-stündlich) kann für meine Brühl-HP geklickt werden!
Und HIER für eine meiner weiteren HPs (Nr.: 398 / derzeit ganz unten!) Vielen DANK!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Jojo
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 15.Nov.2010 12:25

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon Andrea1984 » Mo 06.Apr.2015 20:24

Das ist ja auch der Sinn der Sache, das es so echt wie möglich wirken soll, wenn die Innenaufnahmen im Studio gedreht werden.


Stimmt, dabei haben sich die Produzenten wirklich Mühe gegeben. Bei anderen Filmen/Serien, die in dieser Zeit gedreht worden sind, ist die Illusion schnell zerstört, da die Kulissen oft allzu deutlich als solche erkennbar sind z.B. bei alten Märchenfilmen - bei denen auch die Neuverfilmungen zum Teil verhunzt worden sind. Brr.
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 4972
Registriert: So 14.Aug.2005 15:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon DALLI4Ever » Fr 10.Apr.2015 5:48

@Andrea
wegen der unendlichen Geschichte, da hätte ich mal ne Frage. Hab den Film jetzt sagen wir mal 2 1/2x gesehen. Den halben Ostermontag :D wusste nicht das er lief und hab ihn nur beim zappen erwischt. Jedesmal wenn Bastian den Neuen Namen der kindlichen Kaiserin nennt, versteh ich nix. Wie heißt sie, oder besser wie nennt er sie??
Am Ostermontag hab ich auch das 1.x drauf geachtet, als das südliche Orakel spricht und hab gehört das es Heidi ist :)
Bild


Jawoll, gnädiges Fräulein
Benutzeravatar
DALLI4Ever
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 05.Mär.2007 10:22
Wohnort: Wetzlar/Hessen

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon Jojo » Fr 10.Apr.2015 9:23

DALLI4Ever hat geschrieben:@Andrea
wegen der unendlichen Geschichte, da hätte ich mal ne Frage. Hab den Film jetzt sagen wir mal 2 1/2x gesehen. Den halben Ostermontag :D wusste nicht das er lief und hab ihn nur beim zappen erwischt. Jedesmal wenn Bastian den Neuen Namen der kindlichen Kaiserin nennt, versteh ich nix. Wie heißt sie, oder besser wie nennt er sie??
Am Ostermontag hab ich auch das 1.x drauf geachtet, als das südliche Orakel spricht und hab gehört das es Heidi ist :)


Die kindliche Kaiserin hat ja erst keinen Namen, um sie zu retten, muss Bastian ihr einen Namen geben. Er nennt sie "Mondkind".
Heidi spricht diese Fantasy-Erscheinung (Südliches Orakel) übrigens sowohl im us-amerikanischen Original des Films, als auch in der deutschen Version.
Bild
Bild Noch Spaß am Voten? HIER und hier Besucher-Voting (3-stündlich) kann für meine Brühl-HP geklickt werden!
Und HIER für eine meiner weiteren HPs (Nr.: 398 / derzeit ganz unten!) Vielen DANK!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Jojo
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 15.Nov.2010 12:25

Re: Welche Schauspieler sollten heute die Rollen spielen?

Beitragvon DALLI4Ever » Fr 10.Apr.2015 10:23

.
Die kindliche Kaiserin hat ja erst keinen Namen, um sie zu retten, muss Bastian ihr einen Namen geben. Er nennt sie "Mondkind".

Ja, ich weiß, das sie vorher keinen Namen hatte, aber wenn er ihn nennt konnte ich ihn nie verstehen.............dank Dir, für die Mitteilung.

Heidi spricht diese Fantasy-Erscheinung (Südliches Orakel) übrigens sowohl im us-amerikanischen Original des Films, als auch in der deutschen Version.


Uiiii, im Original auch?! Das ist ja toll :)
Bild


Jawoll, gnädiges Fräulein
Benutzeravatar
DALLI4Ever
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 705
Registriert: Mo 05.Mär.2007 10:22
Wohnort: Wetzlar/Hessen

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines(Filme)...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste