Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Umfragen und sonstiges...

Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Pony-Fan » Mo 30.Mai.2016 15:08

Liebe Community,

auf allgemeinen Wunsch eröffne ich einen neuen Thread zur geplanten Neuverfilmung der "Mädels" durch die Filmgesellschaft "Rich and Famous Film". Habe mir sogar die Mühe gemacht, die bisherigen Beiträge hier rüber zu kopieren. Also: Hier kann sich ab jetzt dazu ausgetauscht werden.

Quicklykaiser hat geschrieben:Interessant finde ich hier den Hinweis auf die Neuverfilmung.

Bild


Jojo hat geschrieben:
Quicklykaiser hat geschrieben:(...) Interessant finde ich hier den Hinweis auf die Neuverfilmung.

Ja, eine interessante Info!
Aber so richtig glauben daran mag ich nicht, bzw. erst, wenn die Sache in dem Topf ist, in dem sie kocht. Vielleicht würde es ein schöner Film? Aber ich persönlich halte nicht gar so viel von Remakes.
Meist sind deren Vorbilder Klassiker - wie ja auch hier - deren Qualität ein Remake oft weder erreicht und schon gar nicht zu toppen vermag. Aber - wie gesagt - vielleicht würde es zumindest ein ganz schöner Film ... Abwarten!


Holsteiner hat geschrieben:Auf der Rich and Famous Homepage wird die Planung des Films bekannt gegeben. Dalli und Ethelbert?
Immenhof

Die Links zu Facebook und IMDb sind interessant. Die Planung läuft wohl schon etwas länger.


Seelenreiter hat geschrieben:Nette Idee, aber da vesucht sich wieder einmal eine Filmfirma mit alten Lorbeeren auf die Leinwand zu spielen.
Wer den Geist und den Charme der alten Vorlagen nicht erkennt, respektiert und liebevoll, sowie aufwändig umsetzt, der wird niemals an den Klassiker heranwachsen. Wie es schon erwähnt wurde, es könnte ein netter Teenager-Liebesfilm mit ein paar Pferdchen drum herum werden, aber eher kein Film, der ein großes Publikum bewegen kann.

Ich sehe das ähnlich wie mit den modernen Märchenverfilmungen der ARD und des ZDF vor einigen Jahren, denn dort hat man sich sehr viel Mühe gegeben mit den Details. Aber auch in diesem Fall waren einige Verfilmungen eher schwach. Da bleibt man dann lieber bei den alten Filmen. "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wird auch niemand mit diesem unglaublich gefühlvollen Charme neuverfilmen können.


Jojo hat geschrieben:
Holsteiner hat geschrieben:Auf der Rich and Famous Homepage wird die Planung des Films bekannt gegeben. Dalli und Ethelbert?
Immenhof

Die Links zu Facebook und IMDb sind interessant. Die Planung läuft wohl schon etwas länger.

Das wiederum sieht sich - ob wohl ich eher Skepsis hege - doch schon mal ganz positiv an. Alles Weitere wird sich zeigen müssen ...


Andrea1984 hat geschrieben:
Seelenreiter hat geschrieben:Nette Idee, aber da vesucht sich wieder einmal eine Filmfirma mit alten Lorbeeren auf die Leinwand zu spielen.
Wer den Geist und den Charme der alten Vorlagen nicht erkennt, respektiert und liebevoll, sowie aufwändig umsetzt, der wird niemals an den Klassiker heranwachsen. Wie es schon erwähnt wurde, es könnte ein netter Teenager-Liebesfilm mit ein paar Pferdchen drum herum werden, aber eher kein Film, der ein großes Publikum bewegen kann.

Ich sehe das ähnlich wie mit den modernen Märchenverfilmungen der ARD und des ZDF vor einigen Jahren, denn dort hat man sich sehr viel Mühe gegeben mit den Details. Aber auch in diesem Fall waren einige Verfilmungen eher schwach. Da bleibt man dann lieber bei den alten Filmen. "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wird auch niemand mit diesem unglaublich gefühlvollen Charme neuverfilmen können.


Bezüglich der Märchenverfilmungen schließe ich mich Seelenreiter an. Die neuen Teile sind total verkorkst worden.

Seltsam: Einige Märchen werden wieder und wieder verfilmt z.B. Rotkäppchen , während andere über eine oder zwei Verfilmungen nicht hinauskommen: Der Wolf und die sieben Geißlein, Schneewittchen etc.

Mit modernen Techniken kann es durchaus möglich sein, Filme auf "alt" zu inszenieren, sei es nun Märchenfilme oder Pferdefilme.

Einige Märchen sind leider nie verfilmt worden, was ich sehr schade finde: Die Gänsemagd (oder doch ? ), da kommt ein Pferd vor - Die Probestücke des Meisterdiebes, Das alte Waldhaus etc.


Pony-Fan hat geschrieben:
Quicklykaiser hat geschrieben:Interessant finde ich hier den Hinweis auf die Neuverfilmung.

Das ist natürlich höchst interessant. Ist Mario Würz an diesem Projekt beteiligt?


Seelenreiter hat geschrieben:
Andrea1984 hat geschrieben:Bezüglich der Märchenverfilmungen schließe ich mich Seelenreiter an. Die neuen Teile sind total verkorkst worden.

Seltsam: Einige Märchen werden wieder und wieder verfilmt z.B. Rotkäppchen , während andere über eine oder zwei Verfilmungen nicht hinauskommen: Der Wolf und die sieben Geißlein, Schneewittchen etc.

Mit modernen Techniken kann es durchaus möglich sein, Filme auf "alt" zu inszenieren, sei es nun Märchenfilme oder Pferdefilme.

Einige Märchen sind leider nie verfilmt worden, was ich sehr schade finde: Die Gänsemagd (oder doch ? ), da kommt ein Pferd vor - Die Probestücke des Meisterdiebes, Das alte Waldhaus etc.



Ich denke das Problem mit Neuverfilmungen ist weniger die Technik, sondern dass es sehr schwer wird Menschen/Darsteller zu finden, die sich absolut natürlich und voller Lebensfreude vor einer Kamera bewegen und nicht mit dem Gedanken, dass sie jetzt groß rauskommen und berühmt werden. Heutzutage wachsen alle mit den Medien auf, vor allem mit Film, Video, YouTube und sie nehmen es als ihr Medium an. Dadurch sind eben auch alle darauf fixiert und sind sich ihrer Wirkung bewußt.
Natürlich gab es auch damals Leute die schon recht gut wußten, welche Bedeutung es haben kann, in einem Film mitzuspielen, aber es war eben noch weit nicht so präsent wie heute. Am Beispiel von Angelika Meißner und ihrer Mutter konnte man sicher auch damals schon sehen, wie damit gearbeitet wurde, aber dennoch denke ich, dass kaum einer so sehr von den Medien geprägt war, wie es heute der Fall ist.
Ich kenne jedenfalls absolut keinen Schauspieler auf der Leinwand, oder im TV, der noch wirklich überzeugend natürlich ist. Es wirkt eben inszeniert. Bei den Immenhof Filmen habe ich beim anschauen immer das Gefühl, es wären Menschen aus der Nachbarschaft. Moderne Filme können zwar wunderbar Fantasywelten erzeugen, oder auch eine bedrückende Realität, aber es "lebt" nicht, sondern es "spielt".
Daher denke ich, dass man die Immenhof-Faszination nicht in der heutigen Zeit neu erzeugen kann. Eben ein nettes Filmchen mit ein paar Pferden. - Sollte es dennoch anders kommen, lasse ich mich gern vom Gegenteil überzeugen.
:)


Pony-Fan hat geschrieben:Ich zitiere mich hier einfach mal wieder selbst, es würde mit einem neuen Film durchaus funktionieren:
Den Flair der 50er kann man schon zurückholen - es muss nur die richtige Filmgesellschaft und das entsprechende Geld dahinter stehen. Ich erinnere nur an den Film "Das Wunder von Bern" von 2003, der absolut authentisch in der Zeit von 1954 spielt und ein Riesenerfolg war. Gut, hier ging es halt auch um Fußball, nicht um Ponys. Aber wie schön wäre es, wenn ein Remake der Immenhof-Filme im gleichen Stil verfilmt werden würde.


Andrea1984 hat geschrieben:
Ich denke das Problem mit Neuverfilmungen ist weniger die Technik, sondern dass es sehr schwer wird Menschen/Darsteller zu finden, die sich absolut natürlich und voller Lebensfreude vor einer Kamera bewegen und nicht mit dem Gedanken, dass sie jetzt groß rauskommen und berühmt werden. Heutzutage wachsen alle mit den Medien auf, vor allem mit Film, Video, YouTube und sie nehmen es als ihr Medium an. Dadurch sind eben auch alle darauf fixiert und sind sich ihrer Wirkung bewußt.
Genau diese Natürlichkeit die u.a. Angelika Meissner, Heidi Brühl und viele, viele andere Schauspieler/innen von damals gehabt haben, ist es, die mir bei Filmen und Serien heuzutage fehlt.

Nicht nur bei den immenhof Filmen, auch bei anderen Heimat-, Märchen- und Familienfilmen, wo der Bauer wütend mit der Faust auf den Tisch schlägt oder die junge Maid ihren Freund mit einer anderen, die sich jedoch als Cousine des Freundes entpuppt , beobachtet und dabei zu weinen anfängt, dass ich mitleide etc.

Da glaube ich, beim Zusehen immer: "Es sind reale Personen, keine Figuren."

Ich leide mit diesen mit oder freue mich, je nach dem, als ob es gute Freunde wären.

Diesen Charme oder wie immer man es nennt, der alten Filme etc. wird es nie wieder geben.


Jojo hat geschrieben:
Pony-Fan hat geschrieben:Ich zitiere mich hier einfach mal wieder selbst, es würde mit einem neuen Film durchaus funktionieren:
Den Flair der 50er kann man schon zurückholen - es muss nur die richtige Filmgesellschaft und das entsprechende Geld dahinter stehen. Ich erinnere nur an den Film "Das Wunder von Bern" von 2003, der absolut authentisch in der Zeit von 1954 spielt und ein Riesenerfolg war. Gut, hier ging es halt auch um Fußball, nicht um Ponys. Aber wie schön wäre es, wenn ein Remake der Immenhof-Filme im gleichen Stil verfilmt werden würde.

Ja, da kann ich Dir nur zustimmen! Wobei "Das Wunder von Bern" ja kein Remake war. Bei selbigem wird man als Zuschauer bewusst oder unbewusst, ob man will oder nicht, noch ein bisschen kritischer und vor allem vergleichender hinschauen.
Drehbuch und Regie Sharon von Wietersheim. Bisher hat sie ja ziemlich gute Filme gemacht. Das lässt hoffen. Ich würde mir wünschen, dass das neue Drehbuch in seinen Szenen und Dialogen nicht allzu sehr vom alten abweicht.

Andrea1984 hat geschrieben:(...) Genau diese Natürlichkeit die u.a. Angelika Meissner, Heidi Brühl und viele, viele andere Schauspieler/innen von damals gehabt haben, ist es, die mir bei Filmen und Serien heuzutage fehlt.
(...)

Sehe ich auch so!


Seelenreiter hat geschrieben:
Jojo hat geschrieben:Drehbuch und Regie Sharon von Wietersheim. Bisher hat sie ja ziemlich gute Filme gemacht. Das lässt hoffen. Ich würde mir wünschen, dass das neue Drehbuch in seinen Szenen und Dialogen nicht allzu sehr vom alten abweicht.


Regie mit Sharon von Wietersheim, da bin ich gespannt, ob sie in der Lage ist die Lebendigkeit und Leichtigkeit der Immenhof-Saga wierderzugeben. Ihr Film über Käthe Kruse war zwar sehr gut gemacht, aber ich habe das Gefühl, das Sharon von Wietersheim vielleicht eher für das ernste Drama bevorzugt wäre. Und wenn ich lese, die Filmfirma nennt sich "Rich and Famous", na ja, ob das in die richtige Richtung geht? Ich glaube wie gesagt, dass dort die Produzenten einen leichten Weg zum Geld entdeckt haben, aber sicher keiner ein großes Risiko zum Geld ausgeben wagen will. Die Immenhof Geschichte neu zu verfilmen, selbst wenn die Story vielleicht anders sein wird, das IST ein großes Risiko und bräuchte meiner Meinung nach sehr erfahrene, einfühlsame, begeisterungsfähige Leute und viel Geld. Es gibt Beispiele wie gute deutsche Filme entstanden und die leider viel Geld kosteten. Z.B. die Filme von Bully Herbig, oder Til Schweiger. Die "Wickie" Filme waren die teuersten deutschen Produktionen seit langem. Übrigens hat man hier mit talentierten Laien gearbeitet - das würde ich jeder Filmfirma auch für den Immenhof raten. ;-)

Übrigens, man frage sich, warum bisher noch nie "Vom Winde verweht" neu verfilmt wurde !! Das hat seinen Grund.


Andrea1984 hat geschrieben:Der Film über Käthe Kruse hat mir recht gut gefallen. Doch einige der Kostüme haben für mich zu modern und nicht der Zeit des 19. Jahrhunderts entsprechend, ausgesehen.

Übrigens, man frage sich, warum bisher noch nie "Vom Winde verweht" neu verfilmt wurde !! Das hat seinen Grund.
Vielleicht aus rechtlichen Gründen ? Die Autorin der Saga ist in sehr jungen Jahren gestorben, das hab ich wo gelesen. Oder weil niemand das Thema neu verfilmen will, weil längst nicht so gut wie das Original von 1939 wäre ?


Pony-Fan hat geschrieben:
Seelenreiter hat geschrieben:Wie es schon erwähnt wurde, es könnte ein netter Teenager-Liebesfilm mit ein paar Pferdchen drum herum werden, aber eher kein Film, der ein großes Publikum bewegen kann.

Das befürchte ich auch, wenn man nicht sehr viel Herzblut und Liebe zur Ur-Trilogie mit reinsteckt.

Seelenreiter hat geschrieben:Ich kenne jedenfalls absolut keinen Schauspieler auf der Leinwand, oder im TV, der noch wirklich überzeugend natürlich ist. Es wirkt eben inszeniert. Bei den Immenhof Filmen habe ich beim anschauen immer das Gefühl, es wären Menschen aus der Nachbarschaft. Moderne Filme können zwar wunderbar Fantasywelten erzeugen, oder auch eine bedrückende Realität, aber es "lebt" nicht, sondern es "spielt".

Da bin ich anderer Meinung. Es gibt nach wie vor tolle Filme und natürlich wirkende Schauspieler, gerade auch im Bereich Jugendfilm. Ich denke hier z. B. an "Ostwind" Teil 1 + 2, die Hauptdarstellerin war ja letztes Jahr auch Ehrengast beim Immenhof-Gala-Abend in Malente. Oder, wenn auch schon etwas älter, die Neuverfilmungen der "Vorstadtkrokodile". Alles richtig gute Filme mit authentischen jugendlichen Darstellern. Und du sagst doch auch selber:
Seelenreiter hat geschrieben:Es gibt Beispiele wie gute deutsche Filme entstanden und die leider viel Geld kosteten. Z.B. die Filme von Bully Herbig, oder Til Schweiger. Die "Wickie" Filme waren die teuersten deutschen Produktionen seit langem.

Seelenreiter hat geschrieben:Übrigens hat man hier mit talentierten Laien gearbeitet - das würde ich jeder Filmfirma auch für den Immenhof raten. ;-)

Auf jeden Fall, sehe ich ebenso. Aber dann bitte auch Leute mit Talent. Und nicht wieder so hölzern spielende Kinder wie in den Teilen aus den 70ern. (und bitte kein erneutes Va-ti).

Seelenreiter hat geschrieben:Übrigens, man frage sich, warum bisher noch nie "Vom Winde verweht" neu verfilmt wurde !! Das hat seinen Grund.

Dieser Film ist ein so bombastischer und fantastischer Meilenstein der Filmgeschichte, jegliche Neuverfilmung wäre zum Tode verurteilt und sollte gesteinigt werden. Geht gar nicht!


Andrea1984 hat geschrieben:Noch ist die Frage ja offen, warum es keine Neuverfilmung des Filmes "Vom Winde verweht" gibt. Ich vermute, dass es rechtliche Gründe sind. Entweder die Autorin hat es verboten oder die Erben haben etwas dagegen oder wer auch immer die Rechte an der Verfilmung der Buchvorlage hat.

@Pony-Fan

Nicht nur in Deutschland gibt/gab es "hölzern" spielende Kinder. ;)

Mir fällt da, als österreichisches Gegenspiel, die Serie "Ringstraßenpalais" aus den 1980er Jahren ein, wo in einigen Folgen Kinderdarsteller mitspielen. Und zwar so steif und gefühlslos, dass sie die schöne Atmosphäre der Serie zerstören.

Nun ja, die Kinderdarsteller treten nur sehr selten auf, da kann ich das irgendwie verschmerzen. ;)

Wenn ich mir die entsprechenden Folgen auf DVDs anschaue, überspringe ich die Stellen oder achte nicht mehr so darauf.

Leider sind die Kinderrollen für den Fortgang der Gesamthandlung wichtig, so dass man sie nicht wegstreichen kann.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Familiennamen des Regisseurs und eines Kinderdarstellers ? ;) Vermutlich ja.


Jojo hat geschrieben:
Seelenreiter hat geschrieben:(...) Übrigens hat man hier mit talentierten Laien gearbeitet - das würde ich jeder Filmfirma auch für den Immenhof raten. ;-)

Hat man wohl auch vor! Zitat: "Im Sommer 2016 beginnt ein bundesweites Casting, bei dem sich auch Laiendarsteller bewerben können."
Quelle: http://www.richandfamousfilm.com/
LG
Pony-Fan
_________________________________________________________
Ein netter Junge, dein Freund. Aber er spinnt leider ein bisschen!
Benutzeravatar
Pony-Fan
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1460
Registriert: Do 05.Jan.2012 15:55
Wohnort: Mönchengladbach, NRW

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Jojo » Mo 30.Mai.2016 18:10

:top
Bild
Bild Noch Spaß am Voten? HIER und hier Besucher-Voting (3-stündlich) kann für meine Brühl-HP geklickt werden!
Und HIER für eine meiner weiteren HPs (Nr.: 398 / derzeit ganz unten!) Vielen DANK!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Jojo
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1501
Registriert: Mo 15.Nov.2010 12:25

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Plümmel » Mo 30.Mai.2016 22:09

Das haste jetzt aber schön gemacht,Pony-Fan!
Ich bin gespannt ob und vor allem was daraus wird, war gestern mit meinen Kids im Kino und dachte mir, wie schön es wäre, wenn heutzutage noch Filme gemacht würden, in denen es nicht nur um möglichst viel Action, Radau und Mord und Totschlag geht. :?
...wenn man nämlich erkennt, daß man ein Idiot ist, fängt man langsam an, ein Mensch zu werden.
Plümmel
Immenhof-Profi
Immenhof-Profi
 
Beiträge: 147
Registriert: So 14.Feb.2016 23:02
Wohnort: Schwarzwald

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Freaky-Flo » Di 31.Mai.2016 20:42

Ich glaub ich werde mich bewerben xD
„Mein Tipp an Männer: nicht sauber machen, sauber halten!“
Benutzeravatar
Freaky-Flo
Immenhof-König
Immenhof-König
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 29.Mär.2012 7:06
Wohnort: 26129 Oldenburg

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Jojo » Mi 01.Jun.2016 10:54

Freaky-Flo hat geschrieben:Ich glaub ich werde mich bewerben xD

Mal angenommen Du tätest es und man könnte sich die Rolle aussuchen, welche man gerne spielen möchte. Wen würdest Du dann spielen wollen? ;)
Bild
Bild Noch Spaß am Voten? HIER und hier Besucher-Voting (3-stündlich) kann für meine Brühl-HP geklickt werden!
Und HIER für eine meiner weiteren HPs (Nr.: 398 / derzeit ganz unten!) Vielen DANK!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Jojo
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1501
Registriert: Mo 15.Nov.2010 12:25

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Freaky-Flo » Mi 01.Jun.2016 12:36

Puhhh ich denke Mans
„Mein Tipp an Männer: nicht sauber machen, sauber halten!“
Benutzeravatar
Freaky-Flo
Immenhof-König
Immenhof-König
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 29.Mär.2012 7:06
Wohnort: 26129 Oldenburg

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Pony-Fan » Fr 03.Jun.2016 16:37

Ich würde mich für eine Nebenrolle als Trine bewerben. "Gnädige Frau? Ein Herr ist da, Sie möchten mal rauskommen". Krieg ich bestimmt gerade noch so hin und für alles andere bin ich schon zu alt.

Also, ich finde diese Neuverfilmung ja wirklich hochspannend: Das bisher gezeigte Bild: Sind das jetzt schon fest besetzte Darsteller? Und wird es einfach nur ein netter Pferdefilm für 6-13-jährige Kinder? Oder berücksichtigt man auch die "alten" Fans und packt einen gewissen Nostalgie-Bonus mit rein?

Es erinnert mich tatsächlich etwas an "Star Wars" im letzen Jahr. Da hat Disney, meiner Meinung nach, zwischen den ganzen Entscheidungen "wir holen uns eine junge Zielgruppe ins Boot" und "wir machen die alten Hardcorefans trotzdem glücklich" auch einen sehr hervorragend überraschenden Spagat geschafft.
LG
Pony-Fan
_________________________________________________________
Ein netter Junge, dein Freund. Aber er spinnt leider ein bisschen!
Benutzeravatar
Pony-Fan
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1460
Registriert: Do 05.Jan.2012 15:55
Wohnort: Mönchengladbach, NRW

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Jojo » Fr 03.Jun.2016 17:08

Pony-Fan hat geschrieben:(...)

Also, ich finde diese Neuverfilmung ja wirklich hochspannend: Das bisher gezeigte Bild: Sind das jetzt schon fest besetzte Darsteller? Und wird es einfach nur ein netter Pferdefilm für 6-13-jährige Kinder? Oder berücksichtigt man auch die "alten" Fans und packt einen gewissen Nostalgie-Bonus mit rein? (...).

Ich denke, dass das eher eine Art Symbolbild ist!!? Das wäre für mich jedenfalls das Naheliegendste.

Die beiden Personen wirken auf mich eher wie Models. Und irgendwie erinnert mich das Bild eher an die Hippie-Zeit der 1970er Jahre. Und nicht an das Motiv eines Pärchens aus einem Film der in den 1950er Jahren spielt. Es sei denn, man hat vor, den Film nicht mehr in den 1950er Jahren spielen zu lassen ... :nee:
Bild
Bild Noch Spaß am Voten? HIER und hier Besucher-Voting (3-stündlich) kann für meine Brühl-HP geklickt werden!
Und HIER für eine meiner weiteren HPs (Nr.: 398 / derzeit ganz unten!) Vielen DANK!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Jojo
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1501
Registriert: Mo 15.Nov.2010 12:25

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Pony-Fan » Fr 03.Jun.2016 17:22

Jojo hat geschrieben:Ich denke, dass das eher eine Art Symbolbild ist!!? Das wäre für mich jedenfalls das Naheliegendste.

Die beiden Personen wirken auf mich eher wie Models. Und irgendwie erinnert mich das Bild eher an die Hippie-Zeit der 1970er Jahre. Und nicht an das Motiv eines Pärchens aus einem Film der in den 1950er Jahren spielt. Es sei denn, man hat vor, den Film nicht mehr in den 1950er Jahren spielen zu lassen ... :nee:


Bisher wissen wir ja leider NICHTS. Liebe Filmemacher, falls ihr hier reinschaut, bitte berücksichtigt auch uns "alte" Fans.
LG
Pony-Fan
_________________________________________________________
Ein netter Junge, dein Freund. Aber er spinnt leider ein bisschen!
Benutzeravatar
Pony-Fan
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1460
Registriert: Do 05.Jan.2012 15:55
Wohnort: Mönchengladbach, NRW

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Freaky-Flo » Mo 11.Jul.2016 14:34

Ich soll meine Bewerbungsunterlagen einreichen :oops:

Hatte angefragt wann das Castin losgeht ...

Jetzt muss ich erst mal rausfinden, wie Bewerbungsunterlagen für Schauspielplätze aussehen müssen ... :shock:
„Mein Tipp an Männer: nicht sauber machen, sauber halten!“
Benutzeravatar
Freaky-Flo
Immenhof-König
Immenhof-König
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 29.Mär.2012 7:06
Wohnort: 26129 Oldenburg

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Jojo » Mo 11.Jul.2016 15:03

Freaky-Flo hat geschrieben:Ich soll meine Bewerbungsunterlagen einreichen :oops:

Hatte angefragt wann das Castin losgeht ...

Jetzt muss ich erst mal rausfinden, wie Bewerbungsunterlagen für Schauspielplätze aussehen müssen ... :shock:


Machst Du gerade ein Späßchen oder meinst Du das ernst!? ;) Wenn Du kein Späßchen machst, hat man Dir denn nicht gesagt, was man an Unterlagen erwartet oder hast Du vor lauter Aufregung vergessen zu fragen? :D
Bild
Bild Noch Spaß am Voten? HIER und hier Besucher-Voting (3-stündlich) kann für meine Brühl-HP geklickt werden!
Und HIER für eine meiner weiteren HPs (Nr.: 398 / derzeit ganz unten!) Vielen DANK!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Jojo
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1501
Registriert: Mo 15.Nov.2010 12:25

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Freaky-Flo » Di 12.Jul.2016 8:06

Ich mache keinen Spaß...

Die Filmfirma hat eine Facebook-Seite extra zur Neuverfilmung und dort habe ich dann eine Nachricht hingeschrieben und gefragt, wann es mit dem Casting los geht. Dort habe ich eine kurze knappe Antwort erhalten, mit der Bitte einfach meine Bewerbungsunterlagen einzureichen. Mehr gab es nicht.

Jetzt bin ich nervös...
Fotos machen mit Pferd und ohne Pferd ... Was für Fotos .. braucht man n Vorstellungsvideo .. keine Ahnung.
Ich hab ja null Schauspielerfahrung. Wäre halt einfach ein Traum da mitwirken zu dürfen. Muss ja keine Hauptrolle sein. Würde mir auch schon reichen wenn ich mit der Horde Kids ab und zu mal durchs Bild galloppieren darf ohne Sprechszene. Einfach dabei sein. Mehr möchte ich ja gar nicht.

Auf jeden Fall mache ich noch Fotos mit ner Freundin. Sie ist Pferdegesundheitstrainerin, hat Kontakt zu vielen Pferden. Ihre Stute bin ich auch schon geritten. Die lässt sich so wunderbar reiten, ohne Sattel und Zaumzeug. Nur mit Halsring und Gewichtshilfen. Dann hab ich noch Fotos auf denen ich ohne Sattel auf Isländern reite und so. Reite ja seit 22 Jahre Freizeittechnisch.

Also wenni ch so überlege würde ich da sehr gut rein passen xD
„Mein Tipp an Männer: nicht sauber machen, sauber halten!“
Benutzeravatar
Freaky-Flo
Immenhof-König
Immenhof-König
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 29.Mär.2012 7:06
Wohnort: 26129 Oldenburg

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Jojo » Di 12.Jul.2016 11:20

Freaky-Flo hat geschrieben:Ich mache keinen Spaß...

Die Filmfirma hat eine Facebook-Seite extra zur Neuverfilmung und dort habe ich dann eine Nachricht hingeschrieben und gefragt, wann es mit dem Casting los geht. Dort habe ich eine kurze knappe Antwort erhalten, mit der Bitte einfach meine Bewerbungsunterlagen einzureichen. Mehr gab es nicht.

Kein Spaß also, prima!
Ja, ich kenn die Seite. Aber da sie ja angekündigt hatten, einen gezielten Castingaufruf auf der FB-Seite zu veröffentlichen - ich aber nichts in der Art fand - dachte ich, Du würdest ein Späßchen machen! ;)
Ich find's toll, dass Du dich bewirbst! :top

Jetzt bin ich nervös...
Fotos machen mit Pferd und ohne Pferd ... Was für Fotos .. braucht man n Vorstellungsvideo .. keine Ahnung.
Ich hab ja null Schauspielerfahrung. Wäre halt einfach ein Traum da mitwirken zu dürfen. Muss ja keine Hauptrolle sein. Würde mir auch schon reichen wenn ich mit der Horde Kids ab und zu mal durchs Bild galloppieren darf ohne Sprechszene. Einfach dabei sein. Mehr möchte ich ja gar nicht.

Das glaube ich Dir, dass Du nervös bist! Nun ja, Schauspielerfahrung hast Du zwar nicht, aber Pferdeerfahrung - also Foto MIT Pferd! Schreib, dass Du keine Angst vor den Tieren hast, beschreibe Deine Reiterfähigkeiten. Ein Video wäre vielleicht gar nicht so schlecht. Und Scheu im Umgang mit fremden Menschen hast Du ja sicherlich auch nicht. Manche bekommen ja Panik, wenn sie vor vielen Menschen sprechen müssen. Wenn Du da eher locker bist, solltest Du es auch erwähnen.

Auf jeden Fall mache ich noch Fotos mit ner Freundin. Sie ist Pferdegesundheitstrainerin, hat Kontakt zu vielen Pferden.

Na prima, das ist doch schon mal was!

Ihre Stute bin ich auch schon geritten. Die lässt sich so wunderbar reiten, ohne Sattel und Zaumzeug. Nur mit Halsring und Gewichtshilfen. Dann hab ich noch Fotos auf denen ich ohne Sattel auf Isländern reite und so. Reite ja seit 22 Jahre Freizeittechnisch.

Wenn Du das alles nachweist in Bild und Video, dann ...

Also wenni ch so überlege würde ich da sehr gut rein passen xD

... könntest Du damit wirklich recht haben! Chancenlos bist Du auf jeden Fall damit bestimmt nicht! Ich drück Dir die Daumen und wünsche viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Glück!
Bild
Bild Noch Spaß am Voten? HIER und hier Besucher-Voting (3-stündlich) kann für meine Brühl-HP geklickt werden!
Und HIER für eine meiner weiteren HPs (Nr.: 398 / derzeit ganz unten!) Vielen DANK!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Jojo
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1501
Registriert: Mo 15.Nov.2010 12:25

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Pony-Fan » Mi 13.Jul.2016 14:54

Freaky-Flo: Haben die Filmleute auch schon erwähnt, WO das Casting stattfinden soll?

Ansonsten schließe ich mich Jojo an: Zeig, dass du reiten kannst!
LG
Pony-Fan
_________________________________________________________
Ein netter Junge, dein Freund. Aber er spinnt leider ein bisschen!
Benutzeravatar
Pony-Fan
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1460
Registriert: Do 05.Jan.2012 15:55
Wohnort: Mönchengladbach, NRW

Re: Neuverfilmung der "Mädels vom Immenhof"

Beitragvon Freaky-Flo » Mi 13.Jul.2016 20:06

Ich habe null Ahnung.
War ja eigentlich so "'just for fun".
Das ich mich wirklich bewerben soll, hätte ich gar nicht erwartet.
„Mein Tipp an Männer: nicht sauber machen, sauber halten!“
Benutzeravatar
Freaky-Flo
Immenhof-König
Immenhof-König
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 29.Mär.2012 7:06
Wohnort: 26129 Oldenburg

Nächste

Zurück zu Allgemeines(Filme)...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste