..wer hat's gelesen ?

Die Fortsetzung von Teil 3 ??

Beitragvon Raven » Fr 12.Okt.2007 16:39

Hallo Julia!
Das Buch "Dick und Dalli und die Ponys" habe ich bei www.booklooker.de in sehr gutem Zustand und ganz günstig bekommen. Ich finde es sehr niedlich. :D

Liebe Grüße. Raven :D
Liebe Grüße. Raven


Ich bin das Land.
Meine Augen sind der Himmel.
Meine Glieder sind die Bäume.
Ich bin der Fels, die Wassertiefe.
Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu nutzen.
Ich bin selbst Natur.
Benutzeravatar
Raven
Immenhof-Kenner
Immenhof-Kenner
 
Beiträge: 34
Registriert: Fr 05.Okt.2007 21:22

Beitragvon Oma Janzen » Sa 13.Okt.2007 12:20

Fräulein Angela hat geschrieben:So. Ich hatte mir das Buch auch bestellt und schnell durchgelesen und muss sagen: Ich bin schon etwas enttäuscht. In der Art wie es geschrieben ist, habe auch ich früher Geschichten geschrieben.
Wie auch schon erwähnt werden viele Sprüche und Situationen aus den drei Immenhof-Filmen eingefügt, was irgendwie albern daher kommt!
Und 9,80 € für ein 110 Seiten dünnes Büchlein, wo schon vier fünf Seiten nur Vorwort ist, finde ich definitiv zu happig!
Dick und Dalli ist mit so viel kindlichem Charme geschrieben und so süß, da kommt dieser Buch auf jeden Fall NICHT ran! Ich werde mir "Abschied vom Immenhof" auf keinen Fall kaufen. Damit zerstöre ich mir nur die Illusion.
Schreiben sollte man den Schriftstellern überlassen.

LG
Fräulein Angela (was?! Ich wurde wieder ausgegraben???!!!) :P


Ich kann mich deiner und Hajozan Meinung nur anschließen, ich war auch sehr endtäuscht.
Ich habe schon besseres gelesen, außerdem ist mit Aufgefallen:
Mario Würz schein weinig bis keine Ahnung von Pferden zu haben, was mich nun doch verwunderte.
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
Benutzeravatar
Oma Janzen
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 644
Registriert: Di 12.Jun.2007 21:19
Wohnort: Ratingen

Beitragvon Andrea1984 » Di 01.Jul.2008 20:49

An welchem Beispiel lässt sich belegen, dass Mario Würz keine Ahnung von Pferden hat ?

Ich versteh' ja auch nicht besonders viel davon - hatte in den 1990er Jahren mal einige Zeit Reitunterricht, zusammen mit meiner Schwester - doch es lässt sich vieles, was man nicht weiß, im Internet (nicht nur Wikipedia) oder in Fachbüchern (z.B. von Ursula Bruns oder Horst Stern oder Uta Over) recherchieren, damit die Fakten im Text stimmen.
Zuletzt geändert von Andrea1984 am Di 28.Jun.2016 21:44, insgesamt 2-mal geändert.
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 5161
Registriert: So 14.Aug.2005 16:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Beitragvon Oma Janzen » Di 01.Jul.2008 21:17

Die Stelle weiß ich auch nicht mehr.
Aber ich dachte beim lesen und das will ein Reiter sein ... der hat ja keine Ahnung von Pferden und seitdem ist das Buch für mich gestorben.
Ich glaube da waren noch 1 oder zwei andere Fehler drin und ich habe überlegt welcher Verlag so etwas veröffentlicht ...
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
Benutzeravatar
Oma Janzen
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 644
Registriert: Di 12.Jun.2007 21:19
Wohnort: Ratingen

Beitragvon Andrea1984 » Di 01.Jul.2008 21:27

Meinst du z.B. dass eine Krankheit bei Pferden falsch diagnostiziert oder eine Wunde falsch behandelt wird ?

Ja, der Verlag ist mir auch ein Rätsel. :roll:
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 5161
Registriert: So 14.Aug.2005 16:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Beitragvon Jantzen » Do 31.Jul.2008 20:13

So, habe beide Bücher für n Appel und n Ei bei ebay geschossen und am vergangenen WE gelesen. Meine Meinung dazu kann ich in einem Wort ausdrücken: Grottenschlecht!
Über den Schreibstil wurde ja hier und auch in den Rezensionen bei Amazon schon so einiges geschrieben und es ist am Ende noch schlimmer als ich es mir vorgestellt habe. Aufsätze in der 4. Klasse sind da angenehmer zu lesen.
Die Storys allgemein finde ich platt, viel zu durcheinander und einfach nur schlecht....

So viel von mir dazu....
Benutzeravatar
Jantzen
Immenhof-Fan
Immenhof-Fan
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 27.Jun.2008 2:14
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon prisuffi » Di 25.Nov.2008 14:35

Oh, wow, ich hatte gerade mit dem Gedanken gespielt, da ich vor meiner Anmeldung hier im Forum noch nie von der Existenz der MarioWürz Bücher gehört hatte, mir seine beiden Fortsetzungen auch mal zu besorgen.

Ich schriftstellere selbst leidenschaftlich gerne (studiere ja auch Germanistik) und dachte, naja, wenn so ein großer Fan Bücher veröffentlicht, dann kann das i.d.R. (so wäre es bei mir) nur mit viel Liebe zum Detail und das heißt auch mit ausreichender und gut strukturierter Recherchegrundlage realisiert werden.

Scheinbar ist jedoch beides (laut zahlreicher Rezenzionen, welche ich sowohl bei namhaften Internethändlern als auch hier im Forum finden konnte) bei Herrn Würz´s Werken nicht der Fall.

Ich bin ja mit Fanfictions sowieso vorsichtig. Und dachte eigentlich, dass Herr Würz das Projekt, das ihm so viel bedeutet, gekonnter angegangen sei...

Bin jetzt ein wenig ratlos. Soll ichs kaufen? Oder nicht? Soll ichs lesen? Oder lassen? ... :? :shock:

Liebe Grüße, eure Prisuffi

edit: immer diese Tippfehler :roll:
Dick zu Ralf: "Ich muss jetzt los, mein Pony hupt schon."
Benutzeravatar
prisuffi
Immenhof-Experte
Immenhof-Experte
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 13.Nov.2008 15:28
Wohnort: BW

Beitragvon Oma Janzen » Di 25.Nov.2008 14:51

Hallo prisuffi

ich würde es davon abhängig machen, wie groß dein Geldbeutel ist.
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
Benutzeravatar
Oma Janzen
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 644
Registriert: Di 12.Jun.2007 21:19
Wohnort: Ratingen

Beitragvon prisuffi » Di 25.Nov.2008 15:06

Naja, wenn ich sowieso nur enttäuscht werde, dann geb ich ja dafür nicht auch noch freiwillig Geld aus...

Wenn man studiert überlegt man sich alles doch lieber einmal mehr - vor Allem seit Einführung der horrenden Studiengebühren... :? :contra:
Dick zu Ralf: "Ich muss jetzt los, mein Pony hupt schon."
Benutzeravatar
prisuffi
Immenhof-Experte
Immenhof-Experte
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 13.Nov.2008 15:28
Wohnort: BW

Sommernacht auf Immenhof

Beitragvon Jojo » Sa 01.Jan.2011 13:10

Ich habe kürzlich das Büchlein "Sommernacht auf Immenhof" gelesen! Ich finde es wirklich gut gelungen! Man fühlt sich in die Filme, in die 1950er Jahre zurück versetzt!

Nur eines hat mich persönlich extrem gestört! Im Grunde nicht wirklich der Rede wert, aber zumindest mich hat es irgendwie ziemlich grob aus meinem Eingetauchtsein herausgerissen!

Und zwar: Eine simple, aber falsche Wortwahl, die absolut nicht in den Sprachgebrauch der 1950er paßt! :roll:

Wer hat schon in den 1950er Jahren das Wort "rumgemacht" verwendet? Bild Da wurde allerhöchstens "herum geturtelt". Zu finden ist dies im Kapitel "Unfall mit Grani"

Ansonsten finde ich das Buch sehr schön! Hut ab! Bild

Ich bin eigentlich ganz froh, dass aus der Verfilmung nichts geworden ist! Vielleicht war der Grund ja der selbe, aus dem ich froh bin!? Denn: Aus meiner Sicht lassen sich die ursprünglichen Darsteller/ -innen, die wesentlich zum Charme und zum Erfolg der Filme beitrugen durch, niemanden aus der heutigen Zeit "ersetzen"!

Den Immenhof filmisch aufleben zu lassen, das hatte man ja schon mal mit der Immenhof-TV-Serie versucht! Die mir ganz und gar nicht gefallen hat!
Benutzeravatar
Jojo
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1599
Registriert: Mo 15.Nov.2010 13:25

Re: Sommernacht auf Immenhof

Beitragvon Jojo » Mi 05.Jan.2011 14:17

Jojo hat geschrieben:Ich habe kürzlich das Büchlein "Sommernacht auf Immenhof" gelesen! Ich finde es wirklich gut gelungen! Man fühlt sich in die Filme, in die 1950er Jahre zurück versetzt!

Nur eines hat mich persönlich extrem gestört! Im Grunde nicht wirklich der Rede wert, aber zumindest mich hat es irgendwie ziemlich grob aus meinem Eingetauchtsein herausgerissen!

Und zwar: Eine simple, aber falsche Wortwahl, die absolut nicht in den Sprachgebrauch der 1950er paßt! :roll:

Wer hat schon in den 1950er Jahren das Wort "rumgemacht" verwendet? Bild Da wurde allerhöchstens "herum geturtelt". Zu finden ist dies im Kapitel "Unfall mit Grani"

Ansonsten finde ich das Buch sehr schön! Hut ab! Bild

Ich bin eigentlich ganz froh, dass aus der Verfilmung nichts geworden ist! Vielleicht war der Grund ja der selbe, aus dem ich froh bin!? Denn: Aus meiner Sicht lassen sich die ursprünglichen Darsteller/ -innen, die wesentlich zum Charme und zum Erfolg der Filme beitrugen durch, niemanden aus der heutigen Zeit "ersetzen"!

Den Immenhof filmisch aufleben zu lassen, das hatte man ja schon mal mit der Immenhof-TV-Serie versucht! Die mir ganz und gar nicht gefallen hat!


Oops!!! Ich habe mal ein bißchen gelesen und festgestellt, dass ich hier wohl ziemlich aus dem Rahmen falle mit meiner Ansicht! Da kommt bei mir ja beinahe schon das Gefühl auf, mich entschuldigen zu müssen!

Aber, was soll ich machen? Mir gefällt es halt! Wo ich allerdings einigen hier noch zustimmen muß, das ist schon die Tatsache, dass es doch recht albern ist, Figuren, die im Film schon ganz oder beinahe aus dem Schulalter heraus waren, noch einmal "einzuschulen"! :D

Ansonsten ist - denke ich jedenfalls - einiges als "Freiheit des Dichters" zu betrachten, wie z. B. der "kleine Michael" o. ä. ...

Und was die teilweise angemahnten Rechtschreibfehler, etc. betrifft, so muß das nicht unbedingt am Autor liegen! Wenn ich mir manchmal meine Tageszeitung ansehe ... Da wird dann in der Regel darauf verwiesen, dass eine Zeitung bei ihrer Produktion "durch viele Hände geht" und dass auf diesem Weg jeder diesen oder jenen Fehler im Text verursachen könne ...

Na ja und ein Buch geht nach dem Schreiben durch den Autor auch noch "durch viele Hände" ...

Irgendwo habe ich auch noch gelesen " ... wen interessiert das Buch schon?!" Nun ja, vielleicht doch weit mehr Leute, als gedacht? Denn mein Buch ist die 3. Auflage! Und Nachauflagen gibt es ja eigentlich nur dann, wenn es Interessenten gibt?!

Und ansonsten muß ja niemand ein Buch kaufen, das nicht gefällt! ;)
Benutzeravatar
Jojo
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 1599
Registriert: Mo 15.Nov.2010 13:25

Beitragvon Blessie10 » Di 01.Feb.2011 1:54

Danke Jojo!
Endlich mal ein positives Feedback zu dem Buch! Ich hab aufgrund der miesen Rezensionen lange überlegt kauf ich das und die anderen oder lass ich es...ich hab mich heute morgen dann dafür entschieden, denn ich will schon wisse wie es möglicherweise hätte weiter gehen können...ich wollte auch davor schon immer, aber solche schlechten Bewertungen derer, dies gelesen haben halten einen dann doch irgendwie zurück, denn will man für ein Buch, dass im Grundschul-Stil geschrieben ist, 10€ ausgeben?!
Ich hab meine Mom dann aber doch dazu bekommen und sie hat es mir heute mittag zusammen mit den anderen Büchern von Mario Würz und der DVD-Reihe bestellt :))
Ich bin gespannt wie das Buch ist :)
Blessie10
Immenhof-Frischling
Immenhof-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: So 30.Jan.2011 23:57
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Oma Janzen » Di 01.Feb.2011 9:24

Ich weiß ja nicht wie jung du bist, dann könnte es vielleicht hinkommen :arrow: aber du kannst dieses Buch noch lange nicht mit den Büchern von Ursula Bruns vergleichen.
Aber schreib ruhig mal, wie du das Buch gesehen (gelesen) hast :?:
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
Benutzeravatar
Oma Janzen
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 644
Registriert: Di 12.Jun.2007 21:19
Wohnort: Ratingen

Beitragvon Blessie10 » Di 01.Feb.2011 23:05

Ich bin 15 und mit dem Buch von Ursula Bruns wollte ich dies nicht vergleichen. Das liegt auch irgendwo bei mir im Regal...ich habs aber noch nicht gelesen...muss ich unbedingt mal, hatte bis jetzt aber leider keine Zeit und so lange hab ichs auch noch nicht :)
Blessie10
Immenhof-Frischling
Immenhof-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: So 30.Jan.2011 23:57
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Blessie10 » Sa 05.Feb.2011 2:41

So...das Buch ist heute 2 Tage nach den anderen beiden von Mario Würz angekommen und ich hab sie durchgelesen. (Deswegen auch eine Antwort um diese Uhrzeit xD)
Im großen und ganzen finde ich die Bücher schon gelungen. Es ist jetzt nicht der nächste Harry Potter, aber ich finds durchaus angenehm zu lesen, wobei man hier die Bände unterscheiden muss: 1 und 3 (also Sommernacht auf Immenhof und Rückkehr zum Immenhof) finde ich vom Stil um einiges besser als Abschied vom Immenhof.
Ich finde dieser 1. Band von Mario Würz enthält einige eventuelle Stolpersteine, die mich persönlich nicht sonderlich beeinträchtigen und stören (Band 2 enthält mehr und meiner ANsicht nach "schlimmere").
Ich mein klar, ne Vollnarkose bei aufgerissenem Vorderbein und ne unsichtbare Schwangerschaft im 5. Monat...da lässt sich drüber streiten...aber ich denke auch einfach es ist schwer sich in die Zeit reinzufühlen, wenn man sie nicht miterlebt hat (Würz ist ja 1969 geboren). In einigen Passagen hab ich mich auch gewundert ob das schon möglich war bzw. so gesagt worden wäre zur damaligen Zeit, es aber dann außen vor gelassen, denn mit meinen 15 Jahren kann ich da wohl am wenigsten dazu sagen...

Im großen und ganzen find ich es aber durchaus lesenswert, wenn man über kleine (oder in anderen Augen auch gröbere) Fehler bzw. Unstimmigkeiten hinwegsehen kann. Und wie gesagt Sommernacht auf Immenhof ist meiner Ansicht nach eins der gelungenen Werke dieses Autors. (als kleines Beispiel: In Bd. 2 werden Fritzchen und der müde Willi eingeschult, obwohl Willi ja im 3. Film sagt "ich schlaf nur in der Schule" und Fritzchen auf mich nicht den Eindruck eines 4 oder 5 jährigen Kindes macht).
Genau diese Fehler werden hier nicht gemacht....also von mir kriegt das Buch einen Daumen hoch :))
Blessie10
Immenhof-Frischling
Immenhof-Frischling
 
Beiträge: 8
Registriert: So 30.Jan.2011 23:57
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Sommernacht auf Immenhof

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron