Dallis "Werdegang"

Was geschah zwischen Teil 3 und 4, und was zwischen Teil 5 und der TV-Serie? Darüber kann hier spekuliert werden.

Dallis "Werdegang"

Beitragvon Esther Brandt » Mi 19.Nov.2008 13:14

Bzgl. Dalli hab ich mir folgendes überlegt: Im 4. Teil erzählt sie ja nur sehr vage, sie sei "von sehr lieben Menschen umgeben gewesen und plötzlich war keiner mehr von ihnen da".

Hier meine "Idee":

Nach einigen Todesfällen/Schicksalschlägen (Oma Jantzen, Dr. Puddlich... usw.) oder Auswanderungen war Dalli also ganz allein. Wobei ich mehr an die Todesfälle glaube, jemand hat das hier auch schon mal ganz nachvollziehbar angedeutet.

Allein konnte die junge Dalli das Ponyhotel unmöglich bewirtschaften, falls es überhaupt noch Bestand hatte, denn Dalli spricht ja rückblickend von einem "Riesenreinfall". Meine These: Immer Leute gingen zum Urlaub ins Ausland, in den Süden, Riviera, Italien...

Auch deswegen blieben Gäste aus (und wie schon hier erwähnt, möglicherweise auch durch den Tod von Oma Jantzen).

Es war also niemand mehr da und Dalli musste von irgendetwas leben. Sie hatte das Gut, aber die Ponyzucht wirft ja seit Mitte der 1950er Jahre allein nichts mehr ab. Und allein bewirtschaften ist eine Unmöglichkeit.

Was konnte Dalli? Ein Pony reiten, Kutschen lenken, einspannen, Heu wenden, servieren, Geschirr spülen... Ich vermute, sie hat die Dorfschule in Malente besucht, wenn überhaupt vielleicht irgendeine Mittelschule oder Realschule oder Haushaltsschule in Eutin.
So wie Dalli in den Filmen 1-3 rüber kommt, hatte sie es bestimmt nicht so mit der Schule. Auch im 4. Teil gibt sie zu, gerne mal geschwänzt zu haben. Dalli ist alles andere als dumm, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie in ihrer Schulzeit je mal auf dem Hosenboden gesessen ist und intensiv gelernt hat - dazu war auch auf dem Gut zuviel Arbeit da. (Zu Angela würde eine Streberin eher passen).


Ich spekuliere, dass Dalli nach den Schicksalsschlägen nach Hamburg gegangen ist, vielleicht hat sie zunächst Anstellung in einem großen Hotel oder auch einer kleinen Pension gefunden, als Kellnerin oder Spülkraft und Mädchen für alles. So kam sie gerade so über die Runden.

Abends war Dalli in ihrem winzigen Zimmer ziemlich einsam. So beschloss sie, eine Abendschule zu besuchen und sich zur Fremdsprachenkorrespondentnin ausbilden zu lassen. Sprachliche Begabung hat sie schließlich (ich nehme an auch die Lieder des Ponyzirkus sind aus Dallis Feder! :lol: ;) )

Sie stürzte sich mit Feuereifer auf diese Schule/Ausbildung. Durch die Beschäftigung damit konnte sie sich auch von ihrer Trauer ablenken.

Dann bekam sie irgendwann eine Festanstellung als Fremdsprachenkorrespondentin und reiste in der Weltgeschichte umher. Bis sie im Herbst 1973 auf den Immenhof (oder das was man darunter verstand :evil: ) zurückgekehrt ist...
Du denkst nicht! Aber ich, ich denke für uns beide!

So'n Mumpitz!
Benutzeravatar
Esther Brandt
Immenhof-Experte
Immenhof-Experte
 
Beiträge: 94
Registriert: Do 13.Nov.2008 21:46

Beitragvon Andrea1984 » Mi 19.Nov.2008 18:15

@Esther

Das hört sich doch vielversprechend für eine Fanfiction an. Ich bin neugierig, was du daraus machst.

Deine Idee bezüglich Dallis Werdegang gefällt mir sehr gut. Ich bin neugierig auf die ganze Fanfiction dazu.

Du könntest ja auch etwas über den Tod von Oma Jantzen, quasi als Einstieg, schreiben oder sich Dalli rückblickend daran erinnern lassen.

So wie Dalli in den Filmen 1-3 rüber kommt, hatte sie es bestimmt nicht so mit der Schule. Auch im 4. Teil gibt sie zu, gerne mal geschwänzt zu haben. Dalli ist alles andere als dumm, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie in ihrer Schulzeit je mal auf dem Hosenboden gesessen ist und intensiv gelernt hat - dazu war auch auf dem Gut zuviel Arbeit da. (Zu Angela würde eine Streberin eher passen).
:lol: Genau das ähnliche habe ich mir bei meinen FFs nämlich auch überlegt, was Angela betrifft.

Sie stürzte sich mit Feuereifer auf diese Schule/Ausbildung. Durch die Beschäftigung damit konnte sie sich auch von ihrer Trauer ablenken.


Du bringst die Situation mit diesen Worten haargenau auf den Punkt. Perfekt.
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 4972
Registriert: So 14.Aug.2005 15:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Beitragvon Ethelbert© » Mi 19.Nov.2008 21:33

Esther verfügt über eine ungezügelte, grenzenlose, ausufernde und blühende Fantasie. Und damit ist Esther sozusagen die geborene Fanfiction-Autorin. All die genannten Eigenschaften muss ein(e) talentierter Fanfiction-Autor(in) nämlich mitbringen. Und Esther hat's drauf! Das fühl ich. Das hab ich schon die ganze Zeit gemerkt als ich ihre Postings hier gelesen habe.

Wieher! Wiihihiher! Wihierr! Wihier!

Du kannst doch überhaupt nicht lesen, Schneewittchen.


Herzliche Grüße

von
Shetlandpony Schneewittchen© und Ethelbert©
Benutzeravatar
Ethelbert©
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 990
Registriert: Di 05.Jul.2005 7:44
Wohnort: kurz vor Trier bzw. kurz hinter Trier

Beitragvon prisuffi » Di 25.Nov.2008 13:19

Obwohl ich ja bei den Immenhof Filme eher nicht so ein großer Fan von diesen sogenannten "Fanfiction" Schriftstücken bin, muss ich sagen, ich würde mich sogar dazu hinreißen lassen, deine Fanfiction über Dalli und ihren Werdegang sowie über den Verbleib der anderen Charaktere zu verschlingen, liebe Esther.

Ich würde mich wirklich freuen, wenn du was darüber schreiben würdest, denn mir haben deine obigen Ausführungen wirklich gefallen! :D
Dick zu Ralf: "Ich muss jetzt los, mein Pony hupt schon."
Benutzeravatar
prisuffi
Immenhof-Experte
Immenhof-Experte
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 13.Nov.2008 14:28
Wohnort: BW


Zurück zu Was geschah zwischen den Filmen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast