Immenhof-Speisekarte - eine Fanfiction der besonderen Art

Diskussionen, Vorschläge etc.

Immenhof-Speisekarte - eine Fanfiction der besonderen Art

Beitragvon Esther Brandt » Fr 28.Nov.2008 17:21

Liebe Immenhof-Fans,

das hier soll eine Fanfiction der besonderen Art werden: Wer will kann sich daran beteiligen, so etwas wie eine "Speisekarte" des Immenhofs zu erstellen.

Ausgehend anhand von den wenigen Mahlzeiten, die im Film sichtbar sind oder erwähnt werden (z. B. Herrn Ottokars Kalbhaxe) können wir ergänzen, was wir glauben, was die Gäste des Ponyhotels serviert bekommen haben.

Ich gehe von einfacher aber nahrhafter, regionaler Landhaus-Küche aus eigenem Anbau aus (heute würde man "Bio" dazu sagen), Oma Jantzen wären weder Fix-Produkte noch Fast Food auf den Tisch gekommen.

Auf das uns das Wasser im Mund zusammenlaufe! *Schmackofatz*!
Du denkst nicht! Aber ich, ich denke für uns beide!

So'n Mumpitz!
Benutzeravatar
Esther Brandt
Immenhof-Experte
Immenhof-Experte
 
Beiträge: 94
Registriert: Do 13.Nov.2008 21:46

Beitragvon Andrea1984 » Fr 28.Nov.2008 18:16

Das ist eine gute Idee.

Leider hab' ich mir nicht gemerkt, was in den Filmen auf den Tisch gekommen ist. :-(

Vielleicht ein leckerer Schweinsbraten an Sonn - und/oder Feiertagen ? Das würde durchaus zum Leben auf dem Land und einem Bioprodukt passen.
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 5045
Registriert: So 14.Aug.2005 15:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Beitragvon Esther Brandt » Sa 29.Nov.2008 22:52

Ich beginne mal mit dem Frühstück:

Wurstplatte
Käseplatte
Schinkenplatte
gemischte Platte

frische Brötchen / Brot
goldgelbe Butter

Honig, Marmelade

Eier

nach Wahl Kaffee, Tee, Kakao oder warme Milch

"Fitness-Frühstück", Müsli, Cornflakes und andere "moderne" Frühstückselemente wird es kaum gegeben haben :lol:

Mittags gab's immer zuerst eine Suppe, klar oder gebunden nach alten Hausrezepten von Oma Jantzen ("dass die Leute mittags immer in die Suppe fallen müssen!").

Danach vermutlich Fleisch, Kartoffeln und Salat wie man z. B. im ersten Teil beim ersten Mittagessen mit Ethelbert an den Salatschüsseln erkennt. Für jeden ein Glas frische Milch. Sollte es Nachtisch gegeben haben, dann vermutlich Puddings und Cremes, gelegentlich (Sonntag und hohe Feiertage) Gefrorenes/Eis.

Abends vermute ich entweder Reste vom Mittagessen und/oder ein kaltes Abendbrot "Brotzeit".

Im zweiten Teil soll Dick nach den Pellkartoffeln sehen, die in der Röhre stehen (O-Ton Oma J.). Dann wird im Garten des Dodauer Forsthauses der Tisch gedeckt. Aus der weißen Schüssel glaubte ich, einen Quark zu erkennen, dazu gab es wiederum grünen Salat. Eine eher einfache und günstige Speise wie Kartoffeln mit Quark würde auch zu der damaligen finanziellen Situation passen.

Was Mittags und abends im Ponyhotel kredenzt wurde, da ist es schon etwas schwieriger, da ist jetzt unsere Phantasie gefragt. Ich nehme an, Trine wurde zwischen dem 1. und 2. Teil gekündigt. Erstens sparte man ihr Gehalt ein und zweitens ist sie nach dem 1. Teil nirgendwo mehr zu sehen, oder?

Das heißt, die Bewirtung der Gäste werden Margot und Oma Jantzen übernommen haben, unterstützt von Hein und den Mädels (Kartoffel schälen).
Du denkst nicht! Aber ich, ich denke für uns beide!

So'n Mumpitz!
Benutzeravatar
Esther Brandt
Immenhof-Experte
Immenhof-Experte
 
Beiträge: 94
Registriert: Do 13.Nov.2008 21:46

Beitragvon Andrea1984 » Sa 20.Dez.2008 21:44

Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. *auch auf dem Immenhof im Ponyhotel übernachten will*

Du hast gute Augen, Esther Brandt, mir sind nicht halbsoviele Details wie dir aufgefallen.

Trine wird man vermutlich gekündigt haben. Oder sie ist, wie Angela, an einer Krankheit/bei einem Unfall etc. gestorben. Das wäre auch eine Möglichkeit.
"Walzer .... Walzer hätt' ich auch gekonnt."
Benutzeravatar
Andrea1984
Immenhof-Kaiser
Immenhof-Kaiser
 
Beiträge: 5045
Registriert: So 14.Aug.2005 15:06
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: Immenhof-Speisekarte - eine Fanfiction der besonderen Ar

Beitragvon Die patente Oma » Fr 09.Feb.2018 17:01

Vor allem gab es bei Ethelberts ersten Mittagessen auf dem Immenhof richtigen Kopfsalat (mit Sahnesoße, yammyammyammy) und keinen neumodischen Eisbergsalat.
Benutzeravatar
Die patente Oma
Immenhof-Profi
Immenhof-Profi
 
Beiträge: 196
Registriert: Mo 10.Nov.2014 18:56
Wohnort: Göppingen


Zurück zu Allgemeines zu FAN-Fiction

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast